Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Bergfilmfestival fällt ins Wasser
Region Wurzen Bergfilmfestival fällt ins Wasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 13.08.2011
Anzeige

. Das Bergfilmfestival im Böhlitzer Steinbruch fällt in diesem Jahr im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser: Land unter für ein Großteil des Areals, in dem die Kinoleinwand aufgespannt wird. „Es gab bereits im Vorjahr Probleme. Der Wasserspiegel war so angestiegen, dass wir den Weg aufschütten mussten, um trockenen Fußes ins Open-Air-Kino zu gelangen", blickt Scholz zurück, der beim Festival den Kontakt zur Öffentlichkeit hält. Auch im Hochwassersommer 2002 war der Steinbruch überflutet. Der Wasserspiegel sei damals aber durch Verdunstung um 40 Zentimeter gefallen, so dass das Festival nur verschoben werden musste.

Der Meteorologische Dienst habe herausgefunden, dass es in den Jahren 2009 und 2010 die doppelte Niederschlagsmenge gab. Die Wassermassen im Steinbruch seien davon die Auswirkungen. Zudem sei der Verein im Spielberg einem kleinen Rätsel auf der Spur. Möglicherweise gibt es aus den Zeiten des Steinabbaus, der hier in den 1920er, 1930er Jahren besonders florierte, alte Stollen, die wie ein Artesischer Brunnen funktionieren und die überraschende Wassermenge erklären könnten. Das Sächsische Oberbergamt habe angekündigt, dieser Vermutung anhand alter Unterlagen bei einem Lokaltermin in Böhlitz nachzugehen.

Schon im April hatten die Festival-Ausrichter Werbung für ihre 13. Veranstaltung gedrosselt. Zu unklar war die Situation. Scholz organisierte dennoch Festivalfilme, die jedoch zum größten Teil auch im nächsten Jahr über die Leinwand flimmern können. Er selbst hatte im Spielberg die Kinopremiere seines Expeditionsstreifens „Raki am Arapi" geplant. In den „vergessenen Alpen" Albaniens wagten sich sieben deutsche Kletterer an die letzte 1000-Meter-Wand in Europa, die noch nicht durchstiegen wurde. Grandiose Bergpanoramen, sportlicher Einsatz, Land und Leute fügen sich zu einen beeindruckenden Film, den Scholz im vergangenen Sommer drehte. Bisher wurde der Streifen, der vom Bayrischen Rundfunk 2011 für das Bergfilmfestival in Graz nominiert wurde, nur in der Fernsehreihe „Bergauf – bergab" gezeigt.

Als Anfang August eine Band aus Bayern in Böhlitz aufgekreuzte, um schon mal die Akustik im Steinbruch zu testen, wurde endgültig klar: Es gibt in diesem Jahr kein Bergfilmfestival. Das soll jedoch nur eine Pause, keinesfalls der Abgesang für die bundesweit bekannte Veranstaltung werden. Sollte sich die Situation nicht ändern, hat der Verein bereits den Gaudlitzberg im Visier. Das hieße allerdings Verzicht auf Badespaß, Kanuwettkämpfe und Seilbahnfahrten, die inzwischen ihren festen Platz im bunt gemixten Festival-Programm für die ganze Familie haben.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpLbffsr20110810162624.jpg]
Bennewitz. An der Mulde werden rasante Rummelattraktionen aufgebaut. Am Wochenende wird in Bennewitz groß gefeiert: Schon morgen startet das Kinder- und Muldenfest auf dem Hartplatz der Sportanlage um 20.30 Uhr mit einem Konzert der Wurzener Schülerband East Wing.

11.08.2011

[image:phppJsr4y20110808165820.jpg]
Bennewitz/Bach. Rudi lässt sich elegant nieder, hebt wie bei einem Sitztanz immer wieder die Flügel.

09.08.2011

[image:phpB1f3Sf20110808152345.jpg]
Grimma. Eigentlich wollte das Team des Kreismuseums am Sonntagnachmittag gemeinsam mit Kindern, Eltern und Großeltern Zuckertüten für den bevorstehenden Schulanfang basteln.

09.08.2011
Anzeige