Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Bergforth zieht für die SPD in den Wahlkampf
Region Wurzen Bergforth zieht für die SPD in den Wahlkampf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 15.02.2017
Die SPD schickt Markus Bergforth als Direktkandidat für die Bundestagswahl ins Rennen. Quelle: Goetz Schleser
Anzeige
Landkreis Leipzig

Die SPD hat am Montagabend im Kulturhaus Böhlen den SPD-Kreisvorsitzenden Markus Bergforth als Direktkandidat für die Bundestagswahl im Wahlkreis 154 gekürt. Die Wahl der rund 40 anwesenden Mitglieder sei einstimmig erfolgt. Es gab keinen Gegenkandidaten. Die Umfragewerte würden die Erwartungshaltung der SPD auch im Landkreis steigen lassen, hieß es in einer im Nachgang verbreiteten Presseerklärung. Seit Martin Schulz als Herausforderer von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) feststeht, verspüren auch die hiesigen Sozialdemokraten Aufwind. „Es wird Zeit für einen Wechsel und wir werden kämpfen, dass Markus Bergforth zukünftig unser Gesicht in Berlin wird,“ fasste Arno Jesse als stellvertretender Vorsitzender der Kreis-SPD die Stimmung zusammen. „Ich bin noch überwältigt von der bereiten Unterstützung, die ich erfahren durfte“, erklärte Bergforth im Nachgang. „Jetzt heißt es anpacken. Für das Leipziger Land in Berlin. Für soziale Gerechtigkeit und Chancengleichheit.“

Doreen Haym, ebenfalls Kreis-Vize, verwies auf die Bilanz in der Großen Koalition, die es sowohl im Bund als auch in Sachsen gibt. Im Freistaat habe man mehr Mittel in den ÖPNV eingestellt, das Bildungspaket verabschiedet, Schulen besser ausgestattet und sei Impulsgeber für den Dialog mit den Bürgern vor Ort gewesen, so Haym.

Bergforth gehört seit 1996 der SPD an. Zum Kreisvorsitzenden wurde der Brandiser im Vorjahr gewählt. Derzeit arbeitet der 50-Jährige als Projektleiter Hochwasserhilfe bei der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Der Bewerber betonte in seiner Vorstellungsrede, im Land müsse es gerechter zugehen. „Wir wollen, dass alle Menschen sicher und gut leben. Deutschland wird mit der SPD ein Stabilitätsfaktor in Europa und der Welt sein. Wir brauchen dafür eine starke Sozialdemokratie – wir brauchen dafür Mut und mutig sind wir.“

Dass die SPD junge Leute anzieht, zeigte sich bei der Wahlkreiskonferenz ebenfalls. Drei neue Mitglieder wurden aufgenommen. Der 15-jährige Daniel Wiedensohler aus Borsdorf war erst einen Tag zuvor in die SPD eingetreten und erhielt in Böhlen sein Parteibuch.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Krankenhaus Wurzen sorgen die Klinikclowns des Vereins „Leipziger Sonntagsclowns“ auf der Kinderstation für gute Stimmung und eine schnellere Genesung.

15.02.2017

Beim Regionalwettbewerb von Jugend musiziert erspielten sich die Talente des Landkreises Leipzig viele erste Preise. Die LVZ hat junge Musiker aus vier erfolgreichen Ensembles der Musik- und Kunstschulen Ottmar Gerster (Borna) und Theodor Uhlig (Wurzen) getroffen und mit ihnen über ihren Weg zur Musik, ihre Instrumente, anstrengende und lustige Proben gesprochen.

15.02.2017

60 Tagessätze zu je 40 Euro muss ein Mann aus Wurzen wegen Leugnung des Holocaust zahlen. Einen Einspruch zog der 42-Jährige nun zurück.

15.02.2017
Anzeige