Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Betrunkener Radfahrer randaliert in Wurzener Klinik
Region Wurzen Betrunkener Radfahrer randaliert in Wurzener Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 21.04.2017
Der Randalierer wurde in Polizeibegleitung in eine psychiatrische Klinik gebracht. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Wurzen

Ein betrunkener Radfahrer aus Borsdorf hielt die Polizei am Mittwoch mehrere Stunden auf Trab. Als abends halb elf die Unfallmeldung bei der Polizei in Wurzen einging, war von einem Unfall auf der Panitzscher Straße die Rede, bei der jener Radfahrer verletzt worden sei. Deshalb seien die Beamten eigenen Angaben zufolge nach Borsdorf geeilt. Dort trafen sie auf nächtliche Stille, da das 19-jährige Unfallopfer bereits mit dem Rettungsdienst ins Wurzener Krankenhaus gebracht worden war.

Wie sich später herausstellte, war der Verletzte im volltrunkenen Zustand gestürzt. Das konnte ihn laut Polizei nicht davon abhalten, im Krankenhaus zu randalieren. Wie die Polizei mitteilte, habe der Rettungssanitäter tätlich angegriffen und die Notärztin in einen Würgegriff genommen. „Mit seinen sonst recht spärlichen Deutschkenntnissen gelang es ihm darüber hinaus, den Rettungssanitäter als Nazi zu beschimpfen“, teilte die Polizei mit. Nach einer Blutentnahme sei der Randalierer in Polizeibegleitung in eine psychiatrische Klinik gebracht worden.

Von bis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 1000 Besucher kamen im Vorjahr ins Geburtshaus von Joachim Ringelnatz nach Wurzen. Der Verein, der das Haus mit Veranstaltungen mit neuem Leben erfüllt, verzeichnet einen wachsenden Zuspruch.

20.04.2017

Nach der Sicherung der Giebelfundamente der Nachbarhäuser, dem Abriss des Kellers und dem Gießen einer 40 Zentimeter starken Bodenplatte beginnt jetzt in der Friedrich-Ebert-Straße 11 der Rohbau. Wie die Wurzener Gebäude- und Wohnungsgesellschaft mitteilte, betragen die Gesamtkosten anderthalb Millionen Euro.

20.04.2017

Der 24-Stunden-Blitzmarathons von Polizei und Ordnungsbehörde im Landkreis Leipzig endet für etliche Autofahrer mit einem Schnappschuss. Sowohl im Muldental, als auch zwischen Pegau und Geithain hatten die Ordnungshüter ihre Radarfallen aufgestellt. Trotz Vorwarnung waren genauso viele Temposünder unterwegs wie an ganz normalen Tagen.

20.04.2017
Anzeige