Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Beucha: Messerattacke in Asylunterkunft – zwei Personen verletzt
Region Wurzen Beucha: Messerattacke in Asylunterkunft – zwei Personen verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 19.10.2016
Zwei Personen wurden bei einer Attacke in einer Asylunterkunft verletzt. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Brandis/Beucha

Zwischen einem alkoholisierten 22-jährigen libyschen Tatverdächtigen und anderen Bewohnern der Asylunterkunft in der Beuchaer Albert-Kunz-Straße kam es in der Nacht zum Dienstag zu einer lautstarken Auseinandersetzung. In deren Folge der Tatverdächtige ein Messer holte und bedrohte andere Bewohner auf den Gängen der Unterkunft. Ein 29-jähriger syrischer Geschädigter wollte die Situation schlichten, woraufhin der Tatverdächtige auf diesen mit dem Messer einstach und ihn am Rücken verletzte.

In den Streit griffen dann weitere (10 bis 15) Personen ein, wobei durch noch unbekannte Personen auch der Tatverdächtige am Ohr verletzt wurde. Die Polizei konnte die Situation schnell unter Kontrolle bringen und die erforderlichen Befragungen wurden noch an Ort und Stelle durchgeführt. Beide verletzte Personen wurden in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht und dort behandelt. Ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung wurde eingeleitet.

Von thl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Buchhandlungen abseits der Großstädte sind viel mehr, als nur ein wirtschaftlich funktionierendes Geschäft. Sie sind ein Ort zum Verweilen, Austauschen und locken mit interessanten Veranstaltungen.

19.10.2016

Die Verunsicherung ist groß. Mit dem Verkauf des Garagengrundstückes in der Torgauer Straße herrscht helle Aufregung auf dem Areal. Einigen Nutzern wurde bereits gekündigt, alle sollen bis zum 1. Januar 2017 neue Verträge unterzeichnen. Jetzt holten sich die Betroffenen Rat bei Rechtsanwalt Heinz Richerdt.

21.10.2016

Was haben die Brandiser Bürger davon, dass ihre Stadt seit zwei Jahren sächsische Innovationskommune ist? Am Freitag gibt es darauf handfeste Antworten. Stadtchef Arno Jesse schaltet einen Hotspot auf dem Markt frei und stellt die neue Rathaus-App vor. Kinder können per interaktivem Stadtspiel mehr über ihre Heimat erfahren.

18.10.2016
Anzeige