Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Blechschaden nach Rot-Fahrt: Autos stoßen in Wurzen zusammen
Region Wurzen Blechschaden nach Rot-Fahrt: Autos stoßen in Wurzen zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 20.04.2016
Kein schöner Blick von Wurzen in Richtung Muldenbrücke: Der Skoda (vorn) und der Toyota sind nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Wurzen

Glück im Unglück hatten am Mittwochvormittag die Fahrer und Insassen zweier Pkws an der Ampelanlage der Bundesstraße 6 am westlichen Wurzener Ortseingang. Gegen 10 Uhr stießen ein Skoda und Toyota an der Einmündung der Staatsstraße 11 (Umgehung Richtung Norden/Eilenburg) zusammen. Dabei kamen die Personen mit dem Schrecken davon, keiner wurde verletzt. Allerdings entstand erheblicher Sachschaden, den die Polizei jedoch noch nicht beziffern konnte.

Die beiden Autos waren zusammengestoßen. Es entstand erheblicher Sachschaden. Quelle: Frank Schmidt

Auf jeden Fall waren beide Autos, die quer zur Fahrbahn standen, nicht mehr fahrbereit. Die Beamten gehen nach einer ersten Einschätzung davon aus, dass eins der beiden Fahrzeug das rote Ampelsignal und damit die Vorfahrt der anderen Verkehrsteilnehmer missachtete. Weitere Details des Unfalls müssten aber noch abgewartet und ausgewertet werden.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf rund 30 Hektar soll östlich der Stadt Brandis in den kommenden Jahrzehnten Ton abgebaut werden. Das Raumordnungsverfahren läuft derzeit bei der Landesdirektion Sachsen. Die Stadt Brandis fürchtet massive Eingriffe und lehnt das Vorhaben ähnlich wie Naturschutzverbände und Bürger ab.

20.04.2016

In Grimma und Wurzen scheint der Bedarf an neuen Wohnungen am geringsten im Landkreis Leipzig zu sein. So jedenfalls lassen sich die Zahlen lesen, die das Unternehmen Nexiga GmbH jetzt veröffentlicht hat.

19.04.2016

„Es ist Zeit um auf die Zielgerade einzubiegen“, sagt der Bennewitzer Bürgermeister Bernd Laqua (parteilos) und meint damit die Gründung der Wurzener-Land-Werke. Zur jüngsten Gemeinderatssitzung informierte er über den aktuellen Stand des Projektes.

19.04.2016
Anzeige