Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Blitzblanke und tuckernde Oldies

Blitzblanke und tuckernde Oldies

Hohburg war am vergangenen Wochenende das Mekka alle derer, denen beim Klang tuckernderer Dieselmotoren das Herz höher schlägt. Lanz, Deutz oder Hanomag rollten blitzeblank gewienert durch die Straßen der Dörfer oder präsentierten sich stolz auf der Festwiese.

Hohburg. Für zwei Tage drehten Alttraktorenfreunde aus dem ganzen Land die Uhren zurück und ließen ein Stück Vergangenheit lebendig werden. Sie lenkten ihre illustren Gefährte nicht nur über die Landstraßen. Sie kamen aus dem Holz oder fuhren ins Heu. Sie hatten sich für die Kartoffelernte flottgemacht oder waren mit der Bäuerin auf dem Seitensitz unterwegs zur Flurbeschauung. Wer die Flotte der historischen Landmaschinen bei Rundfahrt oder Festumzug erlebte, registrierte die feinen Details, mit denen die Eigentümer ihre Fahrzeuge zu mehr machten, als einer Augenweide für den Technik-Interessierten. Mit Blumen waren die Traktoren geschmückt. Auch die Fußball-WM spielte eine Rolle. Da schlummerte die Bäuerin nach getaner Arbeit an des Bauern Schulter. Mitten in der Ernte-Flotte rollte auch der Wartburg des Brigadiers. Offensichtlich hatte der denen ganz oben Bericht über die besten Ernteerfolge zu erstatten. Denn Honeckers Konterfei rollte mit. Selbst schwarze Rauchwolken, die sich ab und an mit warmen Druck den Weg in die Reihen der Zaungäste bahnten, taten der Freude keinen Abbruch. Im Gegenteil. Den meisten Besuchern reichte es nicht, die ratternde Oldtimer-Flotte vorbeifahren zu sehen. Sie folgten den Maschinen auf die Festwiese, um dort vielleicht auch mit denen, die in den Fahrersitzen saßen, ins Gespräch zu kommen oder aber das Rundum-Angebot des Hohburger Traktorentreffens zu genießen. Schausteller und Händler waren da, ein Festzelt für das kulturelle Rahmenprogramm ebenso. „Es war nicht machbar, dass wir die Traktoren in diesem Jahr mit den Schaustellern auf einen Platz postieren konnten. Rund 250 Maschinen waren beteiligt", reagierte Dirk Keymer, Chef-Organsiator der Hohburger Alttraktorenfreunde auf Hinweise einiger Händler. Die hätten sich wieder den bunten Trubel der vergangenen Jahre gewünscht, als hunderte Technikfans immer auch von ihren Offerten gelockt wurden. Von diesen Befindlichkeiten ahnten die eigentlichen Akteure indes nichts. Sie waren von morgens neun beim Frühstück bis spät in die Nacht beim Tanz zugange, feierten, tauschten Erfahrungen aus. Für Hohburg wurden selbst weite Anreisen nicht gescheut. Karl Nachbar zum Beispiel kam aus Wolfsburg hierher. Auf einem Lanz, Baujahr 1950, rollte er im Zug. „Ich bin das erste Mal hier und finde es enorm, was die Hohburger auf die Beine gestellt haben", sagte Nachbar, der einst im VW-Werk als Ingenieur die Nutzfahrzeuge des Automobilbauers mit einwickelte. Beruflichen Hintergrund hatte auch Stephan Laubner aufzuweisen. Er sei Kraftfahrer gewesen, erzählte er. „Geliebäugelt habe ich schon immer. Vor rund sechs Jahren hat es mich dann richtig erwischt. Ich restaurierte mir einen Hanomag, der 50 Jahre alt ist", sagte Stephan Laubner. 50 Jahre war übrigens kein Altersrekord. Für den Spitzenwert in der Hohburger Oldtimerriege mussten da noch 23 Jährchen draufgelegt werden.

Conny Hanspach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

23.08.2017 - 06:13 Uhr

 SSV Thallwitz holt im Heimspiel gegen den FSV Machern einen 0:3-Rückstand noch auf.

mehr