Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Böhlitz feiert mit vielen Gästen das 850-Jährige
Region Wurzen Böhlitz feiert mit vielen Gästen das 850-Jährige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 04.10.2011
Anzeige

.

Nachdem am Donnerstagabend zur öffentlichen Festsitzung alle neunundvierzig Collmen-Böhlitzer Bürger über achtzig Jahre, die extra eingeladen waren, mit einem Präsent bedacht wurden und der Abend noch allerlei Anlass zum Austausch gab, ging es am Freitag andächtiger zu. Einem Orgelkonzert in der Böhlitzer Martin Luther-Kirche lauschten rund 60 Zuhörer. Pfarrer Martin Carlitz konnte kurzfristig mit dem Wechselburger Organisten Ernst Merkel einen Bachspezialisten verpflichten. Das, was Merkel der Königin der Instrumente entlockte, beeindruckte die Zuhörer, der Applaus war dementsprechend.

Am Samstag ging es mit einem zünftigem Seifenkistenrennen weiter. Eine Aktion, die von Thomas Pöge und Enrico Weck initiiert wurde und vor allem für Kinder ein riesen Gaudi war, für die Zuschauer ein Augenschmaus und für die Väter und sonstige Seifenkistenbauer knifflige, aufwendige Arbeit. Auf Höhe des Ritterguts starteten 18 Flitzer die Böhlitzer Bergstraße entlang. Die Seifenkisten mit Luftbereifung hatten mit einer Spitzengeschwindigkeit von 57 Sachen die Nase vorn. Die Zuschauer feuerten die Akteure gebührend an, ein Sturz am Zieleinlauf verlief glimpflich. Am Nachmittag zeigten Vereine, so zum Beispiel die Turnerinnen, was sie in Übungsstunden erarbeiteten. So holten die Mädchen weit Anlauf vorbei an den Kaffeetafeln, um ihren Salto übers Pferd zu springen. Die Jungen am Reck kamen mit weniger Platz aus. Bei Guggemusik und anschließenden Discoklängen wurde bis in die frühen Morgenstunden weiter gefeiert.

Am Sonntag liefen die Collmen-Böhlitzer mit einem Festumzug zum Höhepunkt auf. In rund 60 Bildern zeigten sie die Historie, Gegenwart und die Besonderheiten des Ortes. Mit dem Tag der ersten urkundlichen Erwähnung am 30. April 1161 unter Walterus de Chulme schritten Bürgermeister Kurt Schwuchow in historischer schwarz-weißer Robe neben Pfarrer Martin Carlitz voran, gefolgt von Luther und Katharina samt Nachfolgern. 1437 wurde das Rittergut Collmen gegründet, gewürdigt mit Kutsche und Gesinde. Tino Lohse und Matthias Miersch zogen den Pestkarren, die Vorfahren Richard Wagners, Samuel und Emanuel Wagner, folgten. Auch Wasserturm, Bahnhof, Steinbrucharbeit und Freibad sowie die Firmen des Ortes präsentierten sich fantasievoll und würdig. Eine 18 Mann starke Truppe trat als Strafgefangenkolonne an, die in und um Böhlitz in den 50-er Jahren inhaftiert waren und Straßenbauarbeiten leisteten. Als Zeitzeugen wurden diese Bilder wieder lebendig, auch als man wegen eines politischen Witzes auf der Stelle verhaftet wurde. Feuerwehr, vor allem aber Landwirtschaft und Landtechnik zeigten eindrücklich die Verknüpfung des Dorfes mit der Landarbeit, die auch noch die Gegenwart bestimmt. Gut gelaunte Zuschauer sorgten für Stimmung am Straßenrand.

Kerstin Stein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php4f96c6ae11201110031649.jpg]
Brandis. Es war Sonntag früh um 4.41 Uhr: Als die Sirene durch die Brandiser Nacht heult, schlagen die Flammen bereits meterhoch aus dem Mehrfamilienhaus in der Jahnhöhe 17. Insgesamt 50 Bewohner müssen evakuiert werden.

04.10.2011

Borsdorf. Am Mittwochabend sollte sich eigentlich die Trägerschaft des künftigen Hortneubaus in Panitzsch entscheiden. Der mit Spannung erwartete Beschluss, der wieder mal für einen rappelvollen Rathaussaal sorgte, wurde allerdings vertagt.

30.09.2011

Falkenhain. Das Menü steht. Die Falkenhainer Schülerköche schwingen im Kampf um den Erdgaspokal wieder begeistert die Rührlöffel.

30.09.2011
Anzeige