Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Boilies drehen unter neuem Dach
Region Wurzen Boilies drehen unter neuem Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 14.01.2010

Dank ihres Mitstreiters Jörg Schulz konnten sie jetzt neue Vereinsräume in der Lisztstraße 17 in Besitz nehmen. „Wir platzten einfach aus allen Nähten“, sagt Vereinschef Norbert Kästner. Im Schweizergarten habe man bislang zwei Räume genutzt – nicht mehr als 20 Quadratmeter, kaum Möbel. „Das war einfach zu eng für unsere Vorbereitungstreffen, Zusammenkünfte und die Angebote für die Kinder.“ Seit wenigen Tagen ist alles anders. Und vor allem besser. Jörg Schulz, Geschäftsführer der Schmidt Transportanlagen GmbH Wurzen war durch seinen Sohn Georg und dessen Freund auf das Angelhobby aufmerksam geworden. „Ich fand etwa Mitte 2009 den Weg in den Verein. Als die beengte Raumsituation deutlich wurde, habe ich kurz überlegt und machte den Vereinsfreunden dann den Vorschlag“, berichtet er. Schulz hatte an die leerstehenden Räume auf seinem Firmengelände in der Lisztstraße gedacht. Die waren zwar jahrelang nicht benutzt und in einem katastrophalen Zustand, doch es gab ja die vielen Helfer im Verein. Und so war es keine Frage, dass die 45 Angel- und Naturschutzfreunde Putzkelle, Pinsel und Farbe in die Hand nahmen. „Wir haben sogar 500 Euro Fördermittel von der Stadt für die Renovierung bekommen“, freut sich Gewässerwart Marcel Richter. Gut 600 Stunden Arbeitszeit investierten die Angler seit Dezember in die Herrichtung ihrer neuen Räume. Und es hat sich gelohnt, wie ein Blick allein in das Vereinszimmer zeigt: Gut 50 Quadratmeter stehen zur Verfügung, ein großer Tisch, dutzende Stühle sowie weiteres Mobiliar, das der Anglerverband Leipzig spendierte. Nur die Küchenzeile und die Gardinen fehlen noch. Dafür hängt die Anglerdeko in Form von Netzen und Ruten schon. „In diesem großen Raum finden unsere regelmäßigen samstäglichen Treffen statt. Darüberhinaus ist endlich genug Platz für unsere Theorieangebote, wie beispielsweise die Vorbereitung auf die Fischereiprüfung. In einem zweiten Raum werden Nistkästen und Angelmontagen gebaut“, sagt Norbert Kästner. Schließlich freue man sich auch über einen Boilie-Raum!? „Boilies sind kleine Teigkugeln, aus Fischmehl und Ei, die zunächst geformt, dann gekocht und anschließend getrocknet werden. Die Kügelchen sind ideale Köder fürs Karpfenangeln. Die so genannten Boilies riechen ziemlich unangenehm, deshalb sind wir über den separaten Raum dankbar“, erklärt Marcel Richter. Jetzt im Winter nutzt der Verein die Räume zur Saisonvorbereitung, die vor allem die Pflege der Ausrüstung umfasst. Einen echten Eisangler habe man nicht in den Reihen. „Dazu fehlt uns einfach die Lust“, sagt Richter. „Wir sind Schönwetter-Angler und freuen uns auf unsere Gewässer, wenn das Wetter stimmt.“ Zu den Angelrevieren gehören vor allem der Gurasee, die Schmölener und Pausitzer Lachen, sowie die Altenbacher Tongruben und die Mulde nahe des Dehnitzer Fährhauses. Der Angel- und Naturschutzverein Wurzen existiert seit 2004. „Rund 75 Prozent der Vereinseinnahmen fließen in unsere Jugendarbeit“, sagt Norbert Kästner.

Drago Bock

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie die Staatsanwaltschaft Leipzig mitteilt, konnte gegen zwei Männer, die am 22. Dezember am Bahnhof Wurzen einen Fahrgast und den Lokführer eines Regionalexpresses aus Dresden geschlagen hatten (wir berichteten), Haftbefehl erteilt werden.

14.01.2010

Wurzen. Die 62-Jährige in Russland Geborene engagiert sich seit über fünf Jahren im Verein „Zuversicht“. Dort betreut sie die Selbsthilfegruppe Deutsch für Aussiedler.

13.01.2010

Wurzen. Ringelnatz-Grundschule zieht nach ersten Monaten Ganztagsangebot positive Bilanz. Fast alle 118 Schüler beteiligen sich. 25 Angebote stehen zur Verfügung – unter anderem auch Nadelarbeit.

12.01.2010