Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Wegen Unwetterwarnung: Borsdorf sagt Inselfest ab
Region Wurzen Wegen Unwetterwarnung: Borsdorf sagt Inselfest ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 17.06.2016
 Wegen vorhergesagter weiterer Gewitter sagt Borsdorf das Inselfest am Samstag ab.   Quelle: imago sportfotodienst
Anzeige
Borsdorf

 Das Wetter macht den Organisatoren des Borsdorfer Inselfestes einen Strich durch die Rechnung. Wie die Gemeinde informiert, wird das für Samstag geplante Fest kurzfristig abgesagt. „Es gibt eine amtliche Unwetterwarnung für die Region. Demnach ist mit gewittrigem Starkregen mit bis zu 80 Litern binnen weniger Stunden zu rechnen“, so Bauhofleiter Eckard Lübcke. In Absprache mit Marcus Planert, Leiter Bürgerservice und Bauverwaltung, habe er deshalb entschieden, das Fest abzublasen.

Gemeindechef Ludwig Martin befindet sich derzeit im Urlaub. Der Veranstaltungsort im Schwanenteichpark berge zu viele Risiken. „Das Gelände ist durch die starken Regenfälle der letzten Tage ohnehin schon sehr aufgeweicht. Wenn es weiter so heftig regnet, stehen Teile unter Wasser und wir waten nur durch den Matsch.“ Außerdem könne auch niemand ausschließen, dass von den Bäumen weitere Unwägbarkeiten ausgehen. „Die Entscheidung fällt uns natürlich nicht leicht“, so Lübcke. „Aber es ist besser, die Reißleine zu ziehen, um eventuelle Schäden zu vermeiden.“

Er habe inzwischen alle Mitwirkenden erreicht. Diese hätten mit Verständnis auf die Absage reagiert. Wann und in welcher Form das Inselfest eventuell nachgeholt wird, ist derzeit noch offen. Ein Ersatztermin werde aber angestrebt.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein weiterer Fall eines verdächtigen Ansprechens von Kindern wurde der Polizei am Montag in Wurzen gemeldet. Nachdem am Donnerstag der Vorwoche ein neunjähriges Mädchen betroffen war, soll nun eine andere Schülerin angehalten worden sein. Die Kriminalpolizei habe zu diesem neuen Ereignis umfangreich ermittelt, wobei sich der Sachverhalt jedoch nicht bestätigte.

17.06.2016

Die Stadtverwaltung Wurzen will die zwei Freibäder Dreibrücken und Burkartshain sowie die Schwimmhalle privat betreiben lassen. Dafür werden jetzt die Unterlagen einer europaweiten Ausschreibung erarbeiten. Ab 2017 soll die Offerte dann veröffentlicht werden.

16.06.2016

Die Raiffeisenbank Grimma eG hatte auch dieses Jahr zur Übergabe der Zweckerträge aus dem VR-Gewinnsparen in ihre Hauptstelle nach Grimma eingeladen. Das Vorstandsmitglied der Raiffeisenbank Grimma eG, Steve Barth, übergab über 9000 Euro an Sportvereine, soziale Einrichtungen und gemeinnützige Institutionen.

16.06.2016
Anzeige