Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brandis beseitigt Bauschutt in Waldpolenz

Brandis beseitigt Bauschutt in Waldpolenz

 Brandis/Waldpolenz. Einer ärgerlichen Altlast entledigt sich derzeit die Stadt Brandis. „Die Hinterlassenschaften der Recyclingfirma Hilla, die hier vor Jahren haufenweise Bauschutt annahm, werden nach und nach beseitigt“, informiert der Brandiser Stadtchef Andreas Dietze.

Voriger Artikel
Bergfilmfestival ist ausgewählter Ort der Ideen
Nächster Artikel
Die Besten an den Zitzen

Illegal verkippter Bauschutt wird beseitigt

Quelle: Andreas Röse

Auf dem ehemaligen Flugplatzgelände hatte das besagte Unternehmen Mitte der 1990er Jahre unkontrolliert Berge von Bauschutt verkippt. Das Bauordnungsamt schritt ein, untersagte das illegale Treiben, auch die Staatsanwaltschaft ermittelte.Doch bis auf ein Bußgeld, das der damalige Geschäftsführer zu zahlen hatte, passierte nicht viel. Irgendwann strich die Firma die Segel. Was blieb, waren Tonnen von Bauschutt, die sich im nordöstlichen Bereich des verlassenen Militärgeländes zu riesigen Bergen auftürmten. Damals existierte noch die Kommunale Entwicklungsgesellschaft Muldental (KEM), die das gesamte Militärgelände 1994 für 15 Millionen Mark vom Freistaat gekauft hatte. Die damaligen Verantwortlichen entwickelten wenig Ehrgeiz, die Schuttberge abzutragen. Nicht verwunderlich, hatten sie doch genug eigene Sorgen: Die Vermarktung der Militärliegenschaft drohte zu der Zeit endgültig zu scheitern. Im Jahr 1999 meldete schließlich auch die KEM Insolvenz an.Die Stadt Brandis, die seit 2001 das Sagen in Waldpolenz hat, sah sich notgedrungen der Aufgabe gegenüber, die Hilla-Hinterlassenschaften zu beseitigen. Laut einem Gutachten der Wirtschaftsberatungsgesellschaft Wibera werden die abgelagerten Bau- und Abbruchmaterialien auf mehrere tausend Tonnen geschätzt. „Seit einiger Zeit bemühen wir uns nun darum, die Berge Schritt für Schritt abzutragen“, erläutert Stadtchef Andreas Dietze. In regelmäßigen Abständen wird eine mobile Brecheranlage bestellt. „Die ist dann für 14 Tage im Einsatz und zerkleinert das Material, so dass es als Betonrecycling wieder verkauft werden kann.“ 3000 Tonnen seien auf diese Weise bereits wieder veräußert worden. „Etwa 1000 bis 2000 Tonnen Bauschutt“, schätzt Dietze, „liegen derzeit noch da.“Die Kosten der Recyclingaktion werden unter anderem aus der Pacht bestritten, die der in unmittelbarer Nachbarschaft auf städtischem Grund errichtete Solarpark der Kommune einbringt. Simone Prenzel

Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
Wurzen in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 69,04 km²

Einwohner: 16.364 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 237 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04808

Ortsvorwahlen: 03425, 034261

Stadtverwaltung: Friedrich-Ebert-Straße 2, 04808 Wurzen

Ein Spaziergang durch die Region Wurzen
  • Sportlerwahl
    Aktionslogo Sportlerwahl Landkreis Leipzig 2017

    Der Kreissportbund Landkreis Leipzig und die Leipziger Volkszeitung suchten die besten Sportler 2017. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

21.02.2018 - 14:51 Uhr

Kreisliga A (West): FSV klettert im Klassement.

mehr