Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brandis tritt Tourismusverein Leipziger Neuseenland bei

Brandis tritt Tourismusverein Leipziger Neuseenland bei

Was der Stadtrat einmütig beschlossen hat, besiegelte Bürgermeister Arno Jesse (SPD) nun mit seiner Unterschrift. Demnach ist die Stadt jetzt Mitglied im Tourismusverein Leipziger Neuseenland.

Voriger Artikel
"Texte machen nicht dümmer"
Nächster Artikel
Vandalen verwüsten Macherner Käuzchenbad

Brandis gehört nun dazu: In entsprechendem Outfit besiegelt Bürgermeister Arno Jesse im Beisein von Sandra Brandt (l.) und Gabriela Lantzsch den Beitritt zum Verein Leipziger Neuseenland.

Quelle: Frank Schmidt

Brandis. "Ich bin ein Neuseenländer", stand auf dem türkisfarbenen T-Shirt, welcher das Stadtoberhaupt anlässlich der Unterzeichnung von Gabriela Lantzsch überstreift bekam. Sie ist nicht nur Bürgermeisterin der Gemeinde Großpösna, die "am östlichen Rande des entstehenden Störmthaler Sees das Tor zum Leipziger Neuseenland" darstellt. Gabriela Lantzsch ist zudem Vorstandsmitglied in besagtem Tourismusverein und engagiert sich dort seit 2004. "In diesem Verbund sind wir daran interessiert, die angrenzenden Kommunen im Marketing mitzunehmen", erklärte die Kommunalpolitikerin.

Ebenso machte sie deutlich, "dass die Kommunen auch zum Tourismus stehen müssen". Da muss sie natürlich die Infrastruktur entwickeln, so dass man das Produkt auch vermarkten kann. "In sofern ist nicht nur die Mitgliedschaft wichtig, sondern auch die enge Zusammenarbeit, der Schulterschluss. Denn einen Touristen interessiert überhaupt nicht die Stadt- und Gemeindegrenze, für ihn ist beispielsweise eine durchgängige, überschaubare und einheitliche Beschilderung wichtig. Und ich denke, da haben wir im Leipziger Neuseenland mit entsprechenden Leitlinien eine gute Vorarbeit geleistet", erklärte Lantzsch selbstbewusst. Für den Tourismusverein Neuseenland ist Brandis eine "rechte Flanke." Und die Stadt habe "sehr hart an Radwegen gearbeitet, um die Verweildauer der Touristen zu verbessern", fand die Großpösnaerin lobende Worte. "Mit dieser touristischen Infrastruktur hat Brandis vor den Toren der Stadt Leipzig einen guten Ausgangspunkt für Wanderer und Radfahrer. "Davon profitieren auch kulturhistorische Bauten wie etwa die Wehrkirche in Beucha", stellte Sandra Brandt, Geschäftsführerin im Tourismusverein Neuseenland, fest und fügte an: "Wenn es dann noch ein nettes Orgelanspiel gibt, kann es auch in die Kulturwerbung aufgenommen werden." Das alles seien kleine Bausteine.

Erfreulich sei, so der Brandiser Rathauschef, dass der Stadtrat geschlossen hinter dem Vorhaben steht. "Aber wir fühlen uns auch in einer gewissen Bringeschuld. Denn wenn wir uns als gastfreundliche Stadt begreifen wollen, müssen wir noch ein paar Hausaufgaben machen. Zum Beispiel die Aufenthaltsqualität verbessern", konstatierte Jesse. Insgesamt aber sei Brandis "gut aufgestellt", sich wirksam im Tourismusverein Neuseenland engagieren zu können.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.11.2013
Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

23.08.2017 - 06:13 Uhr

 SSV Thallwitz holt im Heimspiel gegen den FSV Machern einen 0:3-Rückstand noch auf.

mehr