Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brandis wird bundesweit eine von neun Modellkommunen für transparente Verwaltung

Open Government Brandis wird bundesweit eine von neun Modellkommunen für transparente Verwaltung

Die sächsische Innovationskommune Brandis sorgt jetzt auch bundesweit für Furore. Die 10 000-Einwohner-Stadt wurde als eine von neun Modellkommunen für eine transparente und kommunikative Verwaltung ausgewählt.

Bereits beim Wettbewerb um die „Sächsische Innovationskommune 2014 - 2016“ setzte sich Brandis durch. Zur damaligen Auftaktveranstaltung wurden neben Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU) auch Vertreter aus Wurzen und Thallwitz begrüßt.

Quelle: Frank Schmidt

Brandis. Nicht nur in der sächsischen Landeshauptstadt, auch in Berlin hat man Brandis inzwischen auf dem Schirm. Nachdem die 10 000-Einwohner-Stadt zwei Jahre sächsische Innovationskommune war, bewarb sie sich jetzt um ein weiteres Pilotprojekt. „Seit gestern ist es offiziell“, teilte der Brandiser Bürgermeister Arno Jesse (SPD) mit. „Die Stadt Brandis ist im Pilotprojekt Open Government als eine von neun Modellkommunen bundesweit ausgewählt worden.“ Das Bundesinnenministerium fördert jede Kommune mit 50 000 Euro, die für Bürgerbeteiligungs-Projekte eingesetzt werden sollen.

Open Government – der abstrakte Begriff steht für Strukturen und Arbeitsweisen, die Klarheit in die Arbeit von Verwaltungen bringen sollen. Schlüsselwerkzeug dafür sind frei zugängliche Informationen. Die wiederum sollen es Bürgern und anderen Akteuren ermöglichen, sich umfassend zu informieren und an Entscheidungsprozessen zu beteiligen.

Das Bundesinnenministerium hatte gemeinsam mit dem Deutschen Städtetag, dem Deutschen Landkreistag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund das Pilotprojekt „Modellkommune Open Government“ Anfang des Jahres gestartet. Städte und auch Landkreise waren aufgerufen, sich zu bewerben. Es gehe darum, die Arbeit von Verwaltungen offener, transparenter, partizipativer und kooperativer zu gestalten, teilt das Haus von Innenminister Thomas de Maizière (CDU) mit. Eine Jury aus Vertretern der kommunalen Spitzenverbände, der Zivilgesellschaft und des Ministeriums wählte die Städte und Gemeinden Köln, Bonn, Moers, Oldenburg, Merzenich, Tengen und Brandis sowie die Landkreise Saalekreis und Maarburg-Biedenkopf als Modellkommunen aus. Insgesamt hatten 26 Kommunen Vorschläge eingereicht.

Brandis steht nicht das erste Mal im Fokus. Im Jahr 2014 wurde die Stadt zur sächsischen Innovationskommune gekürt und durfte mit einem Budget von insgesamt einer Million Euro innovative Projekte umsetzen. Bereits seit längerem erprobt die Stadt neue digitale Verfahren, um die Bürger stärker einzubeziehen. So kann jeder Einwohner seit der Einführung des Ratsinformationssystems den Terminkalender der kommunalen Gremien per Mausklick einsehen, digital auf alle öffentlichen Sitzungsunterlagen zugreifen und über Protokolle auch die Ergebnisse nachverfolgen. Brandis testete auch eine Bürgerbeteiligung über online-Voting – dabei waren Meinungen zum innerstädtischen Einzelhandel gefragt. Gewürdigt wurden die Bemühungen bereits im Vorjahr mit einem 1. Platz beim internationalen eGovernment-Wettbewerb. Auch beim IT- und Organisationsforum (ITOF) 2016 in Dresden, dem größten Fachkongress für Behörden, IT-Anbieter und kommunale Dienstleister in Ostdeutschland, stellte Stadtchef Arno Jesse (SPD) erste Ergebnisse vor.

Anliegen des Bundes sei es nun, gute Beispiele der kommunalen Ebene weiter zu verbreiten und neue Ideen zu fördern, so das BMI. „Mit den Möglichkeiten moderner Informationstechnologie können wir weit mehr Menschen erreichen und so in den Beteiligungsprozess einbeziehen als beispielsweise mit der klassischen Gemeindesaalsitzung“, wird IT-Staatssekretär Klaus Vitt zitiert. Das Modellprojekt soll über zwei Jahre laufen. Erste Zwischenergebnisse sollen im Oktober 2018 vorliegen.

Von Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
Wurzen in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 69,04 km²

Einwohner: 16.364 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 237 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04808

Ortsvorwahlen: 03425, 034261

Stadtverwaltung: Friedrich-Ebert-Straße 2, 04808 Wurzen

Ein Spaziergang durch die Region Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr