Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Brandiser Senioren backen Pfefferkuchenhaus und unterstützen “Ein Licht in den Advent“

Hilfsaktion Brandiser Senioren backen Pfefferkuchenhaus und unterstützen “Ein Licht in den Advent“

Kurz vor Ende der LVZ-Spendenaktion haben die Leser kräftig gesammelt. Die Aktion „Ein Licht im Advent“ zog inzwischen aber auch Kreise. Bewohner des Brandiser Pflegeheims in der Bergstraße übergaben jetzt an die kleinen Patienten der Muldentalkliniken ein selbst gebackenes Pfefferkuchenhaus.

Knusper, knusper ... die Patienten der Kinderstation in den Muldentalkliniken von Wurzen knabbern am Pfefferkuchenhaus, das Brandiser Senioren für sie gebacken haben.

Quelle: Thomas Kube

Wurzen. Knusper, knusper, knäuschen ... Ein selbst gebackenes Pfefferkuchenhaus haben die Bewohner des Brandiser Pflegeheims Bergstraße – ein Einrichtung der Altenheimgesellschaft Muldental – an die Kinderstation des Wurzener Krankenhauses übergeben. Inspiriert durch die LVZ-Spendenaktion „Ein Licht im Advent“ hatten sich die Senioren Gedanken gemacht, wie sie eine Freude in den schmerzhaften Krankenhausaufenthalt von Kindern bringen können. Wie Ergotherapeutin Grit Deckwerth verrät, haben sich die Senioren des Hauses für die süße Aktion ausgesprochen. Da das Heim über eine großzügige Küche mit entsprechenden räumlichen Kapazitäten verfügt, konnten sich problemlos neun Heimbewohner an der Herstellung des Pfefferkuchenhauses beteiligen. Zuvor hatten die Hausmeister mit einem hölzernen Grundgerüst für Stabilität im Häuschen gesorgt. „Für das eigentliche Backwerk wurden allein sieben Kilo Mehl, drei Kilo Zuckersirup, 8,5 Kilogramm Puderzucker und zwei Liter Zitronensaft benötigt“, sagte Ergotherapeutin Dagmar Wündisch. Im Speiseraum des Pflegeheimes Bergstraße wurde das Pfefferkuchenhaus akribisch geklebt und zusammengebaut, so dass auch alle anderen Heimbewohner die Aktion verfolgen konnten. „Außerdem zog der reizvolle Duft durch das Haus“, ergänzte Deckwerth.

Das essbare Kunstwerk ist vor wenigen Tagen an die Kinderstation im Krankenhaus Wurzen übergeben worden. Im Beisein von Kindern, Ärzten, Schwestern und Pflegepersonal wurde das Kuchenhaus enthüllt und auf dem Flur platziert. Erwartungsgemäß wurden auch schon erste Kostproben genommen. Ist also absehbar, dass der Zahn der Adventszeit am Knusperhäuschen nagen wird. „Wir freuen uns über die zahlreichen weihnachtlichen Aktionen in all unseren medizinischen und pflegerischen Einrichtungen“, ließ die Geschäftsleitung der Muldentalkliniken wissen. „Das Pfefferkuchenhaus der Altenheimgesellschaft ist eine echte Überraschung dieses Jahr. Eine gelungene Gemeinschaftsarbeit und großartige Geschenkidee, über die sich die Kinder im Krankenhaus sehr freuen. Ablenkung und Aufheiterung erleichtern den kranken Kindern ihren Krankenhausaufenthalt gerade in der Weihnachtszeit, wenn sie nicht bei ihren Familien sein können und Trost brauchen. Das hilft auch beim Gesundwerden.“

Während das Pfefferkuchenhaus eine einmalige Aktion ist, sorgt Dr. Bär regelmäßig für gute Laune auf der Station. Das Team der Mudentalkliniken hatte die Idee, den Trost-Teddy aufleben zu lassen. In der Kleidung des Operateurs leistet der Plüschige allen kleinen Patienten nach einem Eingriff oder bei langem Aufenthalt Gesellschaft am Krankenbett. Die Leipziger Volkszeitung unterstützt mit „Ein Licht im Advent“ diese Aktion und bittet die Leser um eine Spende. Noch an diesem Wochenende besteht die Chance, mit einer Spende die Zukunft von Dr. Bär und damit die schnelle Genesung der Kinder in den Muldentalkliniken zu unterstützen.

Sie möchten für dieses Projekt spenden? Alle Infos erhalten Sie hier!

http://www.lvz.de/Specials/Themenspecials/Sachsen-im-Advent/Spenden/Ein-Licht-im-Advent-So-koennen-Sie-spenden

Weitere Projekte, die Sie im Rahmen der LVZ-Spendenaktion unterstützen können, finden Sie hier!

http://www.lvz.de/Specials/Themenspecials/Sachsen-im-Advent/Spenden

Von Thomas Kube

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
Wurzen in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 69,04 km²

Einwohner: 16.364 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 237 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04808

Ortsvorwahlen: 03425, 034261

Stadtverwaltung: Friedrich-Ebert-Straße 2, 04808 Wurzen

Ein Spaziergang durch die Region Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr