Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Brandiser Sportvereine werden finanziell gefördert
Region Wurzen Brandiser Sportvereine werden finanziell gefördert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 06.07.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Brandis

Der Kulturausschuss des Brandiser Stadtrates hat vor der Sommerpause noch einmal tief in die Tasche gegriffen und entsprechend der Sportförderrichtlinie Zuschüssen an örtliche Sportvereine zugestimmt.

So wird der SC Polenz bei der Erneuerung des Zaunes und des Eingangstores unterstützt. Die Stadt bezuschusst 50 Prozent der Herstellungskosten, jedoch maximal 5635 Euro, und verpflichtet den Verein, mindestens drei Angebote einzuholen. In den letzten Jahren habe es mehrfach Einbrüche gegeben, erklärte Vorstandsvorsitzender Joachim Aust. Deshalb sei es Zeit für einen neuen Zaun gewesen. Dieses Jahr wolle man die Nordwestseite in Angriff nehmen, wo immer wieder Wildschweine durchbrechen, nächstes Jahr dann den dritten und letzten Bauabschnitt. Die Sportler, so Aust, griffen auch selbst mit zu und haben die Ballfanganlage gebaut. Aust nutzte die Gelegenheit, den Verein im Ausschuss kurz vorzustellen. 1998 gegründet, kicken unterm Dach des SC Polenz Jugend, Männer, und Alte Herren. Da allerdings die Abwanderung groß ist, habe man zunächst im Jugendbereich Spielgemeinschaften mit Beucha gebildet, um eine Basis zur Weiterentwicklung zu schaffen, in der Saison 2017/18 tun sich nun auch die Herren zusammen. „In der Hinrunde spielen wir in Polenz, in der Rückrunde in Beucha, so haben alle etwas davon“, sagt Aust. Der Vereins will sich noch mehr in der Nachwuchsarbeit engagieren. „Zum Dorffest im August wollen wir Bambinis einladen und dann zusammen mit Beucha auch hier eine Spielgemeinschaft gründen.“

Ein warmer Geldregen erreichte auch den Tennisclub Beucha. Dieser beabsichtigt, den Unterstand auf dem Tennisplatz Lange Stücken zu pflastern. Auch hier gibt die Stadt 50 Prozent der Herstellungskosten, maximal 1466 Euro.

Von Ines Alekowa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch zwei Monate, dann wechseln Borsdorf und Panitzsch in den Feiermodus. Mit einer Festwoche vom 1. bis 10. September wollen beide Orte gemeinsam ihr 750-jähriges Bestehen begehen. Das Programm hat den Feinschliff hinter sich. Immerhin basteln zwei Vorbereitungskomitees in Panitzsch und in Borsdorf schon seit Mitte vergangenen Jahres daran.

09.07.2017

Erstmals hat die Musikschule „Theodor Uhlig“ Muldental für die Mädchen und Jungen des zweiten Schuljahres beim Projekt „Jedem Kind ein Instrument“ Abschlusskonzerte organisiert – mit Erfolg. Denn die Resonanz darauf war groß. Deshalb, so Schulleiter Roland Krause, sollen die Veranstaltungen in Zukunft fester Bestandteil werden.

04.04.2018

Jugendliche aus ganz Europa kicken bei einem internationalen Fußballturnier am Wochenende in Wurzen. 12 Mannschaften – circa 150 Kinder und 50 Betreuer – aus sechs Ländern bevölkern dann das ATSV-Stadion in der Heinrich-Heine-Straße. Es ist bereits die dritte Auflage.

06.07.2017
Anzeige