Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Brautkleid, Ring und Kutsche
Region Wurzen Brautkleid, Ring und Kutsche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 06.02.2012

. Zum vierten Mal fand in dem altehrwürdigen Gemäuer unter Beteiligung von knapp 20 Ausstellern aus dem Muldental und der Messestadt die Hochzeitsmesse „Glamour" statt.

Auch wenn die Hochzeit von Prinz William mit Kate Middleton in für Normalsterbliche gänzlich entrückter Sphäre stattgefunden hat, so hinterließ doch die Glamour-Trauung des vergangenen Jahres auch ihre Spuren außerhalb des royalen Dunstkreises. „Promihochzeiten wirken hinsichtlich des Kleides der Braut in den meisten Fällen inspirierend, im Falle Kate Middletons ist es ihr Netzkragen gewesen, der gern kopiert wurde", weiß Alexandra Günther von Brautmoden Grimma. Der Brautausstatter gehörte am Wochenende zu den knapp 20 Ausstellern, die ihre Angebote im Erdgeschoss des Wurzener Schlosses präsentierten. Dorthin eingeladen hatte sie Susan Ackermann, die sich bei der vierten Auflage über eine erneut leicht gestiegene Ausstellerzahl freuen konnte. „Nachdem wir bei der Premiere des späten Termins im April wegen, an dem in puncto Hochzeitstermine bereits alle Messen gesungen waren, noch eine kleine Katastrophe erleben mussten, ist die Resonanz in den Folgejahren stetig gestiegen", so die Messe-Organisatorin. „Erstmals haben wir in diesem Jahr sogar über das Muldental hinaus Richtung Torgau geworben."

Eine Werbung, die zumindest bei Ulrike Wiesner und André Klauck aus Mockrehna auf fruchtbaren Boden fiel. „Wir beabsichtigen im Juli zu heiraten, und da kam uns die Messe sehr gut gelegen", so die 25-jährige Ulrike. „Wir haben jeder die Liebe unseres Lebens gefunden, deshalb planen wir eine Traumhochzeit." Eine Planung, die am Wochenende auf Schloss Wurzen wesentlich erleichtert wurde, waren doch alle Dienstleister rund um die Hochzeit – vom Fotostudio über Frisöre und Floristen bis hin zum Bäcker und Brautmodeausstatter – an einem Fleck zusammen gekommen. Selbst das passende Transportmittel für den schönsten Tag des Lebens – unter anderem in Form von Kutschen oder einer Stretchlimousine – konnte im Schlosshof in Augenschein genommen werden. Dass der Fahrt zum Traualtar zumindest hierzulande eher eine untergeordnete Bedeutung beigemessen wird, diese Erfahrung macht der Wurzener Michael Lemke, der neben einem Kurierdienst auch einen Luxuslimousinen-Service betreibt, seit mittlerweile dreieinhalb Jahren. „Entweder das Brautpaare selbst beziehungsweise Angehörige sind im Besitz eines repräsentativen Autos, oder aber es fehlt schlicht am Geld, so dass ein Luxusauto das Budget sprengen würde."

Nicht zu sparen scheinen die angehenden Eheleute von heute hingegen bei ihren tänzerischen Fähigkeiten. „Die Tanzschule ist derzeit gefragter denn je. Entsprechend müssen DJs auch lateinamerikanische Tänze sowie selbstverständlich Walzer im Angebot haben", sagt Roland Kohler von der Leipziger Showkiste. Doch allein die Geldmenge macht die Hochzeit im Allgemeinen und die Braut im Besonderen noch nicht perfekt. „Entscheidend ist vielmehr, dass Kleid, Schmuck, Frisur und Makup individuell auf die Braut abgestimmt sind", weiß Annett Worch vom Nerchauer „Haartrend 2000".

Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php700c725530201202051827.jpg]
Wurzen. Bislang konnten pflegebedürftige Senioren von ihren Angehörigen bis zu einem Monat in der Kurzzeitpflege des DRK in Wurzen-Nord untergebracht werden.

05.02.2012

[image:php3e55103ee4201202051824.jpg]
Wurzen. In die Diskussion um den Anschluss des neuen Betriebsgrundstücks für die Cryotec ist Bewegung gekommen.

05.02.2012

Machern. Das Erwartete ist eingetreten: Der Macherner Gemeinderat hat den Plänen des Sigma-Zentrums aus Bad Säckingen, im Ortszentrum eine Klinik für Psychiatrie zu etablieren, eine Abfuhr erteilt.

01.02.2012