Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Bundestagskandidat Markus Bergforth verlässt Brandiser SPD-Fraktion

Zerwürfnis im Stadtrat Bundestagskandidat Markus Bergforth verlässt Brandiser SPD-Fraktion

Die Auseinandersetzung um den Brandiser Kita-Bau hat zum Bruch innerhalb der SPD-Fraktion im Stadtrat geführt. Dem bisherigen Fraktionsvorsitzenden und Kita-Befürworter Markus Bergforth zeigte die Mehrheit der Mitglieder jetzt die kalte Schulter und wählte ihn ab. Bergforth, aktueller Bundestagskandidat seiner Partei, verließ daraufhin die Fraktion.

Die Mitglieder der SPD-Fraktion in Brandis gehen künftig getrennte Wege.

Quelle: Archiv

Brandis. Markus Bergforth, bisheriger Vorsitzender, hat die Brandiser SPD-Stadtratsfraktion verlassen. Er habe damit die Konsequenzen aus der jüngsten Stadtratssitzung und insbesondere den Vorgängen danach gezogen. Vier der sechs Fraktionsmitglieder, allen voran Altbürgermeister Frank Mieszkalski, waren bei der Abstimmung über den Kita-Neubau ausgeschert. Sie brachten einen Antrag auf Halbierung des Vorhabens ein.

Die Einrichtung, die für 3,6 Millionen Euro nahe des Bahnhofs gebaut werden soll, wollten die Antragsteller von 160 auf 80 Plätze verkleinern. Der Antrag wurde ohne Wissen und vorherige Abstimmung mit Bergforth eingebracht. Anlass, die Fraktion zu verlassen, sei aber nicht diese Vorgehensweise, verrät der 50-Jährige. Vielmehr blieb Bergforth nach einer am Donnerstag von Mieszkalski einberufenen Sondersitzung der Fraktion nichts weiter übrig, als die Flucht nach vorn anzutreten. Dort war Bergforth als Fraktionsvorsitzender abgewählt worden. Eine Klatsche, die sich der aktuelle Bundestagskandidat der Sozialdemokraten im Landkreis nicht bieten lassen kann.

Seine Unterstützung für den Kita-Beschluss hätten vier Fraktionskollegen mit seiner Abwahl sanktioniert, erklärte Bergforth. „Wer demokratische Entscheidungen sowie meine Gewissensentscheidung als Stadtrat nicht akzeptieren kann, mit dem kann und werde ich mich nicht auf eine Fraktionsbank setzen.“ Da helfe auch kein gemeinsames Parteibuch mit Frank Mieszkalski. „Hier wurde eindeutig eine rote Linie überschritten.“ Er habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht und sei sich auch der Tragweite seines Entschlusses sehr bewusst, so der SPD-Kreischef.

Mieszkalski konterte die Kritik Bergforths am Karfreitag so: „In den letzten Monaten gab es zu anstehenden Entscheidungen im Stadtrat zunehmend konträre Sichtweisen. Selbst bei klaren Mehrheitspositionierungen war der Fraktionsvorsitzende Markus Bergforth nicht bereit, diese zu bündeln und im Stadtrat informell in die Diskussion einzubringen“, begründete der Alt-Bürgermeister die Abwahl. Mieszkalski selbst übernimmt nun die Fraktionsspitze – Alexander Schmidt rückt als sein Stellvertreter in den Fraktionsvorstand nach.

Bestürzt auf den Bergforth-Austritt reagierte die stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Birgit Kilian: „Mit Markus Bergforth haben wir als SPD-Ortsverein einen aktiven, glaubwürdigen und erfolgreichen Sozialdemokraten im Brandiser Stadtrat. Der Alleingang von Frank Mieszkalski ist für mich nicht nachvollziehbar und konterkariert unsere sehr erfolgreiche Arbeit in Brandis.“ Gemeinsam mit Bergforth wird auch der Beuchaer Wolfgang Drescher die Fraktion verlassen. „Als Ortsvorsteher von Beucha ist mir eine konstruktive Sachpolitik wichtig und nicht irgendwelche Machtspiele und Eitelkeiten.“ Das Duo will künftig eine eigene Fraktion bilden, das lässt die Geschäftsordnung zu. Beide seien aufgefordert worden, ihren Austritt noch einmal zu überdenken, erklärte Frank Mieszkalski. Die Fraktions-(Ex-)Kollegen legten Bergforth nahe, entstandene Freiräume für seinen Bundestagswahlkampf zu nutzen. Die Fraktionsmitglieder „werden ihn dabei unterstützen und geben ihn gern eine Plattform für den Dialog mit den Wählern, um zu zeigen wofür er als Sozialdemokrat steht“, so Mieszkalski.

Davon unberührt erklärte Bergforth: „Jetzt gilt es nach vorne zu schauen. Brandis ist eine aufstrebende Stadt im Speckgürtel von Leipzig. In vielen Bereichen stehen die Zeichen auf grün. So beim Kita-Neubau oder der Sanierung der Grundschulen. An vielen dieser Themen habe ich aktiv mit gearbeitet. Dies werde ich auch in Zukunft als sozialdemokratischer Stadtrat tun“, so Bergforth abschließend.

Von Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

24.07.2017 - 06:47 Uhr

Zwei Spiele, 120 Minuten, 14 Tore: Der Neu-Oberligist zeigte sich am Wochenende von seiner offensiven Seite.

mehr