Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Calmund überbringt Spende an Brandiser Kinderheim

Calmund überbringt Spende an Brandiser Kinderheim

"Komm mal vor, sonst sieht dich ja keiner." Fußballlegende Reiner Calmund übernahm beim Fototermin im DRK-Kinderheim Waldsteinberg gleich mal die Regie. Gemeinsam mit Vertretern des Ostseebades Binz übergab der ehemalige Manager von Bayer Leverkusen eine 10 000-Euro-Spende an die Einrichtung, deren Kellerräume im Juni zum wiederholten Mal unter Wasser standen.

Voriger Artikel
Brandis: Streitfall Straßenreinigung
Nächster Artikel
Rinderstall entsteht in Röcknitz

Solch prominenten Besuch hatte das Kinderheim in Waldsteinberg noch nie: Ex-Fußballmanager Reiner Calmund kam gestern persönlich vorbei, um als Botschafter des Ostseebades Binz eine Spende zu überreichen.

Quelle: Klaus Peschel

Brandis/Waldsteinberg. Heimleiterin Ulrike Richter und ihr Team waren mächtig aufgeregt ob des prominenten Besuchers. Doch als der 64-Jährige den Raum betrat, war das Eis sofort gebrochen. Die Kinder und Jugendlichen legten schnell ihre Berührungsängste ab. "Calli" erfüllte Fotowünsche, gab Autogramme, spendierte den Jungen und Mädchen spontan noch einen Kinobesuch.

Wie die Unterstützung aus Binz zustande kam? "Viele unserer Stammgäste kommen aus Sachsen", meinte der Kurdirektor des Ostseebades, Knut Schäfer. "Als wir im Juni schönstes Wetter hatten und Sonne satt, kämpften die Menschen hier mit den Wassermassen." Nach Recherchen des DRK-Kreisverbandes Rügen stieß man auf das Kinder- und Jugendwohnen in Waldsteinberg, das einen Schaden von 180 000 Euro erlitt. Auch wenn die Mulde in sicherer Entfernung verläuft, verursacht starker Regen regelmäßig Überschwemmungen. Der Zufall wollte, dass Reiner Calmund zu der Zeit in Binz Urlaub machte. "Für mich war sofort klar, dass ich diese Hilfsaktion unterstütze", erzählte der 64-Jährige gestern. Der gefragte Talkshow-Gast gab zwei öffentliche Lesungen in Binz, Drittligist Hansa Rostock absolvierte ein Benefizspiel. Und "Calli" hinterließ mit seiner bodenständigen Art so viel Eindruck, dass viele Seebad-Urlauber gern ihre Geldbörsen zückten.

"Maybritt Illner hab' ich abgesagt, das hätte Ärger mit meiner Frau gegeben. Aber der Termin heute in eurem Kinderheim, der war mit wichtig", ließ das Schwergewicht sympathische Prioritäten erkennen, bevor es wieder ans Autogrammeschreiben ging. Und Calmunds fachmännischer Kommentar zu Leipzig? "Der Ostfußball klagt, dass es an Sponsoren fehlt. Wenn dann einer wie Red Bull-Mann Mateschitz kommt, wird auch gemeckert. Das ist nicht ehrlich."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.11.2013
Simone Prenzel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr