Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Colditzer Standesamt nimmt neue Termine an
Region Wurzen Colditzer Standesamt nimmt neue Termine an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:18 26.08.2016
Anje Heinz (li.) und Corina Kreller trauen Paare unter anderem im Colditzer Rathaus, wo sie auch eine neue Kollektion von Stammbüchern anbieten. Hier präsentieren sie zwei der Exemplare.  Quelle: Foto: Thomas Kube
Anzeige
Colditz

 Eröffnet hat das Colditzer Standesamt seine neue Saison. Ab jetzt nimmt die Behörde offiziell Termine für das ganze nächste Jahr an. Einige Interessenten ließen sich im Vorfeld schon vormerken, aber es gibt noch eine Menge Luft.

„Jeweils an den ersten drei Wochenenden im Monat kann bei uns geheiratet werden“, sagt die Standesbeamtin Anje Heinz, der seit kurzem Corina Kreller als Kollegin zur Seite steht. Am beliebtesten sei das Wasserschloss Podelwitz, wo das Trauzimmer durch einen Rosengarten betreten wird, in dem es nach der Zeremonie bei schönem Wetter einen Sektempfang gibt. „Das Team ist unwahrscheinlich rege, wir pflegen eine sehr gute Zusammenarbeit“, so Heinz.

Einziges Manko: In Podelwitz kommen nur 25 Gäste unter. Größere Hochzeitsgesellschaften entscheiden sich laut der Standesbeamtin deshalb für das Rathaus und nicht etwa fürs Schloss. „Ich würde mir wünschen, dass sich dort mehr Paare das Ja-Wort geben, schließlich ist das Schloss Colditz unser Wahrzeichen“, sagt sie. „In diesem Jahr hatten wir dort aber nur eine Hochzeit.“

Insgesamt ging die Zahl der Eheschließungen zurück, seitdem das vierte Wochenende im Monat personell nicht mehr abgedeckt werden kann. Waren es im vergangenen Jahr noch 80, so ist das Standesamt momentan bei rund 30 angekommen und rechnet angesichts der Aufgebote mit etwa 60 bis Ende Dezember. „Das ist zwar ein Knick, aber die jetzige Zahl wollen wir auf alle Fälle stabil halten“, so Anje Heinz.

Als wesentlichen Vorteil ihres Standesamtes nennt sie die Flexibilität der Einrichtung. „Wir können uns viel Zeit für die Reden nehmen. Die Brautpaare haben eine freie Musikauswahl. Sämtliche Wunschzeremonien sind möglich, es darf sogar Reis gestreut werden“, zählt sie auf. Deshalb kommen Heiratswillige auch von außerhalb, vor allem aus Leipzig, seit wir 2013 das Wasserschloss als Trauungsort dazu bekommen haben.“

Dort wird es – wie jeden letzten Sonntag im September – auch in diesem Jahr eine Hochzeitsmesse geben. Erstmals ist das Standesamt, das sie bisher organisierte, nur noch mit einem Stand vertreten. Die Regie führen jetzt die Mitarbeiterinnen von Pächter Ronald Till, Ina Seidel und Kristin Banowski.

Sie hoffen, dass am 25. September wieder so schönes Wetter wird wie bei den ersten Auflagen. „Die Vorbereitungen haben wir abgeschlossen, alle Aussteller haben zugesagt, die Flyer sind gedruckt und müssten noch diese Woche eintreffen“, sagt Seidel.

10 bis 18 Uhr erwartet die Besucher ein buntes Programm mit mehreren Modenschauen, Verkostung der Hochzeitstorte und einem Brautstraußwerfen, bei dem eine Übernachtung für zwei Personen im Wasserschloss zu gewinnen ist. Ab 14 Uhr wird vorgestellt, wie eine freie Trauung ablaufen kann. Zahlreiche Aussteller von Brautmoden, Schmuck, Dekorationen, Floristik und Konditoreiwaren sind vertreten. Der Eintritt ist frei.

Von Frank Pfeifer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dem Löscheinsatz unter der „Gasmaske“ steht jetzt nichts mehr im Wege. Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren von Hohburg, Falkenhain, Körlitz, Großzschepa, Lüptitz, Thammenhain und Böhlitz haben erfolgreich am Grundlehrgang „Atemschutzgeräteträger“ teilgenommen.

25.08.2016
Wurzen 27 Fünftklässler in die Musikförderklasse der Oberschule Am Wallgraben berufen - „Astronaut“ und Trompetenduo zur Feierstunde in der Orchesterschule in Grimma

27 Fünftklässler werden an der Orchesterschule des Jugendblasorchesters Grimma eins von sieben Instrumenten erlernen. In dieser Woche erfolgte die feierliche Aufnahme der Kinder für die Musikförderklassen und die Sportförderklassen der Oberschule Am Wallgraben.

25.08.2016

Führungen zur Geologie der Landschaft, Traktorrundfahrten und ein Nickerchen im Heubett - dies und noch viel mehr verspricht das Festival „Foodtour & Art“, zu dem am 27. August erstmals in den Geopark Porphyrland nach Röcknitz eingeladen wird.

24.08.2016
Anzeige