Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Cryotec Anlagenbau schreibt alte Industriegeschichte fort

Cryotec Anlagenbau schreibt alte Industriegeschichte fort

Sein 20-jähriges Bestehen hat die Firma Cryotec mit der offiziellen Einweihung einer neu errichteten Betriebsstätte in Wurzen gefeiert. Und zur Feier des Tages haben es die Mitglieder der Bürger-Schützen-Gilde 1470 Wurzen um Vereinschef Gerd Brettschneider mit Salutschüssen und Kanonenböller ordentlich krachen lassen.

Wurzen. Doch bevor sich Firmenchef Ulf Henkel an seine Mitarbeiter und all die Ehrengäste wandte, war es ihm wichtig, "eine Person besonders hervorzuheben". Dass er damit auf Peter Bienert zu sprechen kam, verwunderte in der Runde nicht wirklich. "Herr Bienert hat das Unternehmen 1995 gegründet und mit viel Mut und Engagement durch gute, jedoch auch durch schwierige Zeiten geführt", würdigte Henkel sein Wirken. Und dabei habe ihm stets das Wohl der Mitarbeiter am Herzen gelegen, fügte der 47-jährige Firmenchef unter Beifall an. Waren zur Firmengründung weniger als 20 Mitarbeiter damit beschäftigt, die ersten Seiten der Firmengeschichte zu schreiben, stehen heute bei Cryotec Wurzen, die nun zur familiengeführten Unternehmensgruppe EPC Engineering Consulting mit insgesamt 240 Beschäftigten gehört, 45 Menschen in Lohn und Brot. Bienert übte sich seinerzeit im Backen kleiner Brötchen. "Zwar hätte man aus heutiger Sicht keinen besseren Fang machen können als 2009 die Firmenübergabe an die Familie Henkel. Es bedurfte jedoch eines großen Vertrauensvorschusses, denn so genau kannte man die kleine Firma Cryotec nicht. Aber dank der Zusammenarbeit in den letzten Jahren ist viel gegenseitiges Vertrauen gewachsen. Zudem haben wir heute ganz andere Möglichkeiten, auch finanzieller Art, um uns hier zu etablieren und international weiter zu entwickeln. Und ein Stück weit wird diese neue Produktionshalle dazu beitragen", sagte Bienert. Am neuen Domizil also, wo eine etwa 2000 Quadratmeter große Produktionsfläche geschaffen wurde, baut das Unternehmen auf die "Erfahrung aus zwei Jahrzehnten, in denen es erfolgreich am internationalen Markt tätig ist", blätterte Henkel symbolisch in der Cryotec-Historie weiter. Zum Geschäftsbereich gehören Anlagen für technische Gase, die weltweit installiert werden. Der Exportanteil, so ließ Henkel aufhorchen, betrage 99 Prozent. Allerdings verschwieg er dabei nicht den Fachkräftemangel. "Deshalb ist es uns ein wichtiges Ziel, weiter auszubilden, denn das Investment hier in Wurzen ist sehr langfristig konzipiert", machte Henkel gewissermaßen eine feste Standortzusage.

Landrat Gerhard Gey (CDU) lobte Cryotec als ein "sehr innovatives Unternehmen, das zum einen in Wurzen auf eine über 140-jährige Tradition im Bereich der technischen Gase verfügt, zum anderen sich stets in der Entwicklung befindet - auch am neuen Firmenstandort." Und Oberbürgermeister Jörg Röglin (parteilos) erinnerte daran, "dass Cryotec die Fortsetzung einer spannenden Industriegeschichte ist, denn der Betrieb ist aus der ehemaligen Maschinenfabrik Wurzen, der Mafa hervorgegangen".

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 20.04.2015
Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.10.2017 - 14:28 Uhr

Spieler von Roter Stern Leipzig sind beim Auswärtsspiel am Sonntag in Schildau bespuckt und beleidigt worden. Der TSV-Vorstand sieht eine Mitverantwortung bei den Messestädtern.

mehr