Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das Muldental ist Weltmeister:Verena Schott fischt Gold in Glasgow

Das Muldental ist Weltmeister:Verena Schott fischt Gold in Glasgow

Niemand hatte sie auf der Rechnung. Nicht mal sie selbst machte sich Hoffnungen. Um so ausgelassener die Freude im deutschen Lager: Schwimmerin Verena Schott aus Pausitz fischt bei der Behinderten-WM in Glasgow das Edelmetall gleich im Doppelpack.

Voriger Artikel
Grund zum Feiern: Wettinerplatz ist fertig
Nächster Artikel
Omas Küchenbüfett als kunstvoller Abschluss

Dem Titel entgegen: Bei der Behinderten-WM in Glasgow gelingt der aus dem Muldental stammenden Verena Schott ein zweifacher Medaillengewinn.

Quelle: Adrian DennisAFP

Glasgow/Wurzen/Pausitz. Über 200 Meter Lagen sichert sie sich die Bronzemedaille, über 100 Meter Brust sogar Gold. Das Muldental ist Weltmeister!

Der Erfolg grenzt an ein Wunder. Im Oktober brachte die inkomplett querschnittsgelähmte Athletin ihren zweiten Sohn, Teo, zur Welt, wodurch sie erst Anfang des Jahres ins Training einsteigen konnte. Die 26-Jährige, die für den Paralympischen Stützpunkt Berlin startet, äußerte sich gestern überglücklich: "Eigentlich sind die 100 Meter Brust sonst nicht gerade meine Schokoladendisziplin! Nie hätte ich zu träumen gewagt, mit so einem Vorsprung zu gewinnen und mich damit für die Paralympics in Rio de Janeiro zu qualifizieren."

Verena wuchs in Pausitz auf. Mit neun Jahren trat sie dem Schwimmclub Wurzen bei. Jener Septembertag des Jahres 2002 veränderte ihr Leben: Mit dem Rad ist die damals 13-Jährige auf der B 107 Richtung Wurzen unterwegs. Doch im Lichtwergymnasium kommt sie nicht an. Sie wird von einem Auto erfasst und auf das angrenzende Feld geschleudert. Sie überlebt schwer verletzt. Ein ganzes Jahr liegt sie in Halle im Krankenhaus Bergmannstrost. Viele Operationen muss sie über sich ergehen lassen, verliert eine Niere und ist fortan an den Rollstuhl gefesselt. Doch sie schwimmt weiter, engagiert sich zudem als Übungsleiterin für andere. Lars Plotzki (39), stellvertretender Vorsitzender des Wurzener Schwimmvereins, schätzt an Verena Schott vor allem deren Ehrgeiz und Durchsetzungskraft: "Meine Tochter Cora war damals noch keine vier Jahre, als ich sie im Verein anmeldete. Sie hatte große Angst. Als sie aber sah, dass sogar Rollstuhlfahrerin Verena ins Wasser stieg, fasste sie Vertrauen. Verena brachte meiner Tochter das Schwimmen bei." Natürlich gratulierte Plotzki gestern seiner einstigen Kollegin im Namen des ganzen Vereins zum Titel.

Riesenjubel herrschte auch bei Mutter Ramona, Stiefvater Avdi und den drei jüngeren Geschwistern zu Hause in Pausitz: "Ob Sie es glauben oder nicht - wir konnten die Rennen nicht live verfolgen. Weil das Fernsehen nicht direkt übertrug, waren wir auf den Live-Stream angewiesen. Am Ende schauten wir aber in die Röhre, weil das Internet in unserem Dorf zu schwach ist. Dafür aber riefen Freunde sofort an und gratulierten uns zur Gold-Verena."

2008 wechselt die Schwimmerin zum Paralympischen Stützpunkt Leipzig. Verena Schott studiert Meeresbiologie an der dortigen Uni. 2010 geht sie nach Berlin, beginnt an der Humboldt-Universität ihre Ausbildung zur Grundstufenlehrerin für Biologie sowie Chemie und hat am Paralympischen Stützpunkt Berlin optimale Trainingsbedingungen. Ihr Trainer Maik Zeh ist gleichzeitig ihr Lebensgefährte. Unmittelbar nach dem Triumph von Glasgow jettet das Paar mit den beiden Kindern in die wohlverdienten Ferien nach Spanien.

Die Kinder Lean und Teo waren während der Welttitelkämpfe übrigens Dauergäste bei Großmutter Ramona in Pausitz. "Per Handy hatte ich meiner Tochter beinahe jeden Tag Videos mit den Kindern geschickt. Ach, die Verena vermisste ihre beiden Süßen in der Ferne sehr, sie weinte richtige Kullertränen. Aber nun ist ja wieder alles gut."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 22.07.2015
Haig Latchinian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr