Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Defekter Gabelstapler löst Brand in Lüptitzer Lagerhalle aus
Region Wurzen Defekter Gabelstapler löst Brand in Lüptitzer Lagerhalle aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 09.05.2017
Eine Lagerhalle im Lossataler Ortsteil Lüptitz brennt. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Lossatal/Lüptitz

Ein defekter Gabelstapler hat am Montag im Lossataler Ortsteil Lüptitz für einen Feuerwehreinsatz gesorgt. Gegen 15 Uhr hatten die Mitarbeiter eines Baustoffhandels Qualmwolken in der Lagerhalle bemerkt und Alarm ausgelöst. Wegen der starken Rauchentwicklung rückten die Kameraden mit Atemschutzmasken an. Sie mussten feststellen, dass der Stapler brannte, konnten jedoch das Feuer löschen, bevor es auf den Lagerbestand übergriff.

Aus der Halle drang dichter Qualm. Quelle: Frank Schmidt

Weil auslaufendes Öl Feuer gefangen hatte, war es zu dieser starken Rauchentwicklung gekommen. Deshalb musste die Halle nach den Löscharbeiten belüftet werden. Wegen der Gefahr eines Übergreifens der Flammen waren auch Wurzener Kameraden mit der Drehleiter im Einsatz. Der durch den Brand verursachte Schaden war am Montag noch nicht bekannt.

Die Feuerwehr rückte mit Atemschutzmasken an. Quelle: Frank Schmidt

Von bis/fsw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit kurzem ist die irakische Flüchtlingsfamilie Alshabaki Pächter eines Kleingartens in der Sparte Sonnenblick. Mit dem Projekt will der Verein nicht nur die Integration fördern, sondern sieht darin auch eine Chance, den hohen Leerstand in vielen der 17 städtischen Anlagen zu verringern, sagte Vorsitzender Frank Lichtenberger.

08.05.2017

Der Brandiser Kindergarten „Regenbogen“ nimmt an dem Gesundheitsprojekt der IKK „Die Kleinen stark machen“ teil. Das soll mehr Bewegung in den Alltag der Kinder bringen. „Heutzutage werden Kinder von A nach B gefahren, viele verbringen ihre Freizeit sitzend vor dem PC und haben viel zu wenig Bewegung“, sagt Kita-Leiterin Maria Reichelt.

08.05.2017

Mit einem Gedenkmarsch erinnert der Verein Netzwerk für Demokratische Kultur seit Jahren an die Opfer der Todesmärsche 1945 in Borsdorf. Doch das Interesse, sich an dieses dunkle Kapitel der deutschen Geschichte zu erinnern, sinkt.Jetzt haben die Organisatoren die Route verkürzt.

07.05.2017
Anzeige