Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Der Gaudlitzberg ruft zum 18. Bergfilmfestival

Anfang September Der Gaudlitzberg ruft zum 18. Bergfilmfestival

Tipp für Kino-Eulen und Outdoor-Freunde: Am ersten Septemberwochenende steigt das 18. Bergfilm-Festival mit Boulder-Cup, witzigen Sportwettkämpfen, Buchlesungen, alpiner Seilbahn und natürlich mit spannenden Bergfilmen sowie Livemusik am Lagerfeuer.“ Die Neuauflage des Film-Open-Airs im Steinbruch am Gaudlitzberg in der Hohburger Schweiz wird spannend.

Beeindruckende Kulisse: Wie im vergangenen Jahr sollen Filme am Gaudlitzberg gezeigt werden.

Quelle: Andreas Döring

Lossatal/Thallwitz. „Liebe Kino-Eulen, liebe Outdoor-Freunde. Willkommen zum 18. Bergfilm-Festival mit Boulder-Cup, witzigen Sportwettkämpfen, Buchlesungen, alpiner Seilbahn und natürlich mit spannenden Bergfilmen sowie Livemusik am Lagerfeuer.“ So ist die Einladung zur Neuauflage des Film-Open-Airs im Steinbruch am Gaudlitzberg zwischen Kleinzschepa und Röcknitz in der Hohburger Schweiz formuliert. Was mehr könnte man dem noch hinzufügen, um auf eine sportliche und kulturelle Tradition aufmerksam zu machen, die zum Markenzeichen der Region geworden ist und alljährlich aufs Neue zahlreiche Besucher magisch anzieht?

„Nun vielleicht, dass nach dem Bergfilmfestival vor dem Bergfilmfestival ist“, sagen dazu Peter-Hugo Scholz und Alexander Probst. Denn kaum, dass die beiden Cheforganisatoren vergangenes Jahr die Lichter und den Beamer am Gaudlitzberg ausgeschaltet und die Leinwand eingerollt hatten, krempelten sie schon wieder die Ärmel hoch, um das neue Event 2016 vorzubereiten.

Wer die Bergfilmnacht kennt oder schon dabei war, weiß, dass diese eben nicht nur, wie es der Name suggeriert, etwas mit Freilichtkino zu tun hat. „Zwar hat das alles mit Filmen und nur mit Filmen angefangen. Damals noch am Spielberg in Böhlitz. Aber längst ist daraus mehr geworden, nämlich ein Festival für die ganze Familie und das für ein ganzes Wochenende“, sagt Scholz.

Er denkt an den Spielberg mit seinem wunderschönen See. Damals kam die Idee auf, das Filmfestival schon nachmittags zu beginnen, um es mit sportlichen Aktivitäten auf dem Wasser zu koppeln. „Verrückte Sachen gab es da. Seilziehen auf dem See, Fischerstechen in Pappbooten oder Laufen über den See. Und die Krönung war Kanupolo“, blickt Scholz auf diese Zeit zurück. Doch die Wehmut hält sich in Grenzen, weil sich das Areal am Gaudlitzberg ebenso gut eignet und anbietet, sportlich aktiv zu sein. Für dieses Jahr ist eine „lustige Olympiade“ geplant. „Nur mit Spaßwettkämpfen, für die man nicht trainieren muss und die deshalb jeder mitmachen kann. Ohne jedwede Dopinggefahr“, sagt Alexander Probst schmunzelnd. Den Siegern und Platzierten winken Preise, die alle von regionalen Sponsoren kommen. „Sinnvolle Preise von Outdoor-Ausrüstern, mit denen man wirklich etwas anfangen kann“, ergänzt Scholz.

Grundsatz für das neue Bergfilmfestival ist: „Bewährtes wird gepflegt, Neuerungen bekommen eine Chance.“ Zum Beispiel der Boulder-Cup, eine Variante des seitlichen Kletterns in Absprunghöhe. Das Bouldern habe sich seit den 1970er-Jahren als eigenständige Disziplin im Klettersport etabliert. „In dieser Sache werden auch Ehrengäste aus Albanien erwartet – Mitglieder der alpinistischen Nationalmannschaft. Und ein Film-Regisseur, der schon mit auf dem höchsten unserer Berge war“, kündigt Scholz an.

Apropos Film: Natürlich werden auch wieder Filme auf eine sechs mal acht Meter große Leinwand projiziert. „Das werden sogenannte Autorenfilme sein, die man im Fernsehen nicht sehen kann, da sie mit ihren unterschiedlichen Längen von beispielsweise sieben oder 39 Minuten in kein Fernsehformat passen“, weiß Scholz, der selbst Filmemacher ist.

„So wie die LVZ für unser Bergfilmfestival ein Medienpartner ist, arbeiten wir auch mit Kollegen von der Sendung Bergauf-Bergab im Bayrischen Rundfunk zusammen. Von dort bekommen wir sowohl Filme als auch Hinweise auf Filme, die aber allesamt einen Bezug zum Berg sowie zur Natur haben“, erklärt Scholz.

Und das Beste kommt zum Schluss. Die Jury für die fünf Wettbewerbsstreifen ist das Publikum. Es entscheidet über den Nachtsieger der Bergfilmnacht.

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

21.10.2017 - 19:50 Uhr

Der eingewechselte Dennis Kummer und Tom Hagemann sorgen mit ihren Toren für ein leistungsgerechtes Unentschieden

mehr