Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Deutsche Glasfaser stellt Pläne für Machern vor
Region Wurzen Deutsche Glasfaser stellt Pläne für Machern vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:18 09.02.2018
Glasfaserkabel sorgen für High-Speed-Internet. Quelle: dpa
Anzeige
Machern

Superschnelles Internet ist in Machern greifbar nah. Auf der jüngsten Gemeinderatssitzung unterbreitete die Deutsche Glasfaser ihr Angebot, Kerngebiete der Kommune zu versorgen. Die Unternehmensgruppe mit Sitz im nordrhein-westfälischen Borken, die gerade eine Niederlassung in Leipzig eröffnet hat, baut und betreibt Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Firmen. „Datenpakete, die es zu transportieren gilt, werden immer größer“, erklärte Michael Kölling, Regionalmanager der Firma für Mitteldeutschland. Die Deutsche Glasfaser setze dabei auf komplett neue Infrastrukturlösungen: Glaskabel, die bis in jedes Haus reichen.

Deutsche Glasfaser: 40 Prozent sind Bedingung

Als Bedingung wurde formuliert, dass sich während einer dreimonatigen Befragung 40 Prozent der Haushalte für das Angebot entscheiden. Wer sich innerhalb dieser Zeit melde, bekomme den Anschluss kostenlos. Spätere Anschlüsse würden mehrere hundert Euro kosten.

Anfang 2019 kann superschnelles Internet anliegen

Für jeden Bedarf werde das passende Angebot offeriert. „Der 100-, 200-, 500- Megabit-Anschluss kostet zum Beispiel im ersten Jahr 24,99 Euro pro Monat“, so Kölling. Fernsehen in HD- oder SD-Qualität seien zusätzlich buchbar. Bei optimalem Verlauf nannte der Manager als Starttermin Ende des ersten Quartals 2019. Bereits dann könne bei entsprechender Resonanz superschnelles Internet anliegen. Ortsteile wie Püchau oder Lübschütz bleiben allerdings weiter außen vor.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Filme streamen, E-Mails checken, WhatsApp schreiben – Passagiere der Regionalbus Leipzig GmbH können ab sofort auch unterwegs online sein. Das Nahverkehrsunternehmen des Landkreises Leipzig hat alle 145 Fahrzeuge mit kostenfreiem WLAN ausgestattet

07.02.2018

Bei einem Auffahrunfall auf der Bundesstraße 6 bei Machern sind am Dienstag zwei Menschen verletzt worden. Drei Fahrzeuge waren kurz vor dem Abzweig Richtung Gerichshain ineinandergefahren.

06.02.2018

Ein vertrauliches Dokument des Landkreises Leipzig sorgt derzeit für Aufsehen in den sozialen Netzwerken. Noch ist unklar, wer die Kopie eines Leistungsbescheides abfotografiert und ins Internet gestellt hat. Laut dem Schreiben stünden einer zehnköpfigen Flüchtlingsfamilie monatlich angeblich 7345 Euro vom Staat zu – doch diese Summe bekommt sie nicht tatsächlich.

06.02.2018
Anzeige