Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Dom-Jubiläum macht den Auftakt
Region Wurzen Dom-Jubiläum macht den Auftakt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:27 04.05.2014
Unterhaltsamer Rückblick auf 900 Jahre: Archivarius Landmann spielte sich mit einem Vertreter des Reisebüros "Glückliches Wurzener Land" die Bälle zu. Quelle: Roger Dietze
Wurzen

Dafür, wie man in puncto Fehlerteufel aus der Not eine Tugend machen kann, gab die Stadt Wurzen im Rahmen des Festprogramms ein gutes Beispiel. Da sich ein solcher in den Programm-Flyer eingeschlichen hatte, wurde kurzerhand das Publikum animiert, ihn ausfindig zu machen. Für die acht, denen dies am schnellsten gelang, wartete am Stand der Falkenhainer Käserei ein kleines Überraschungspaket. Das mittelständische Unternehmen stand denn auch stellvertretend für den Charakter des Festes. "Obwohl die Firma parallel ihren Tag der offenen Tür ausgerichtet hat, hat sie kei ne Sekunde gezögert, uns beim Jubiläumsfest zu unterstützen", betont Stadtsprecherin Conny Hanspach, die darüber hinaus alle Akteure mit einem großen Lob und Dankeschön bedenkt. "Trotz des Umstandes, dass wir erst im Februar die Idee für das Fest geboren haben, war die Bereitschaft, sich einzubringen, unwahrscheinlich groß", so Hanspach. Für die Unterstützung des Programms wie für die in den kommenden Monaten folgenden Veranstaltungen der Wurzener Landtour, in deren Rahmen die vier Kommunen Wurzen, Bennewitz, Lossatal und Thallwitz je zwei Mal einladen werden, wobei der S tartschuss am 21. Juni mit einem Kinderfest in Schmölen fallen wird. "Sinn und Zweck ist es dabei, dass die Leute über den Tellerrand ihrer Kommune schauen." Die Möglichkeit dazu bestand bereits am Sonnabend, hatten sich doch rund um die Bühne Vereine und Initiativen aus Wurzen und den drei Gemeinden platziert. Unter anderem auch die Initiative Jugendbeirat Wurzener Land, die um junge Mitglieder warb. "Wir denken, dass das Interesse unter der Jugend, ihre Geschicke ein stückweit in die eigenen Hände zu nehmen, durchaus vorhanden ist, dass aber ein Engagement oft an der Annahme scheitert, dass die Zeit fehlt", so Friderike Pöge vom Demografieprojekt.

Wurzen. Während der Wurzener Domplatz unter normalen Umständen an einem Sonnabend ein Ort der Ruhe und Beschaulichkeit ist, steppte hier am Wochenende der Bär. Grund war das Festprogramm zu "900 Jahre Wurzener Land", das jede Menge Kultur und Informationen bot.

 Dass sich Werbung in eigener Sac he durchaus lohnen kann, diese Botschaft kann Wurzens Ortschronist Wolfgang Ebert den jungen Leuten anhand des aktuell gefeierten Jubiläums mit auf den Weg geben. "Ich habe bemerkt, dass die Zahl der Zugriffe auf die Wikipedia-Seite 900 Jahre Wurzener Land sehr wahrscheinlich als Folge der zahlreichen Veröffentlichungen gestiegen ist", so Ebert. Sei dies an sich schon ein positiver Fakt, so erhoffe er sich darüber hinaus, dass die Aktion der vier Kommunen Schule machen wird. "Und zwar in dem Sinne, dass sie einen Ansatz für die künftige Zusammenarbeit von Städten und Gemeinden in einer völlig neuen Art und Weise" liefert."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.05.2014

Roger Dietze

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Folgt man der Meinung des Verwaltungsgerichts zum Fall Machern, müsste auch die Kreistagswahl abgesagt werden." Deutliche Worte fand der Borsdorfer Bürgermeister zum aktuellen Aufregerthema Nummer eins.

04.05.2014

Über die Entscheidung, Bürgermeisterin Doreen Lieder (parteilos) mit Andreas Dietze einen Beauftragten vor die Nase zu setzen, sprach LVZ mit Landrat Gerhard Gey (CDU).

02.05.2014

Mit dem Vorstellen der Ziele für die neue Legislatur des Stadtparlaments und der Ortschaftsräte läutet der CDU-Stadtverband jetzt offiziell den Wahlkampf ein.

02.05.2014