Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Dornreichenbacher Verein setzt dreistem Dieb ein Ultimatum
Region Wurzen Dornreichenbacher Verein setzt dreistem Dieb ein Ultimatum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:17 13.04.2016
Vom Areal des Tiergeheges in Dornreichenbach wurden Pflanzen gestohlen. (Archivfoto/Symbolfoto) Quelle: LVZ-Archiv
Anzeige
Lossatal/Dornreichenbach

Karlheinz Saupe ist noch immer baff über so viel Unverfrorenheit. Denn nicht bei Nacht und Nebel, sondern am helllichten Tage fuhr ein junger Mann mit seinem schwarzen Kleintransporter im Bahnweg in Dornreichenbach vor, um Pflanzen auf dem Gelände des Tiergeheges zu entwenden.

Die Tat ereignete sich vorigen Sonnabend am späten Nachmittag, erzählt der Schriftführer des Tiergehegevereins, der im Vorgarten auf seinem Grundstück arbeitete und alles haargenau beobachten konnte. „Erst habe ich gedacht, dass er austreten gehen will.“ Doch in der Hand hielt der Dieb einen Narzissenbusch samt Wurzelwerk, den er hinter der Koppel aus dem Erdreich riss.

Als Saupe den Langfinger mit lauten Rufen stoppen wollte, nahm der Reißaus. „Im Fahrzeug, ein Hyundai mit dem amtlichen Kennzeichen MTL NT ..., saß zudem eine junge Frau“, erinnert sich Saupe. Mittlerweile schaltete der Schriftführer das Ordnungsamt ein, weiß um Namen und Adresse des Übeltäters. Dennoch will er ihm eine Chance der Wiedergutmachung geben.

„Jetzt am Sonnabend findet im Tiergehege wieder ein Arbeitseinsatz statt. Wir erwarten, dass sich der Pflanzendieb hier bei uns meldet, sich mit einer Spende entschuldigt und mithilft.“ Und wenn nicht? Dann, so Saupe, erstattet die Gemeinschaft eine Anzeige bei der Polizei – mit allen Konsequenzen.

Von kub

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bundesweit will die Telekom ihre gesamten Anschlüsse auf digitale Übertragungstechnik umstellen. In Panitzsch sorgt derzeit die Kündigung von Altverträgen für Verunsicherung.

13.04.2016

An den Schulen im Landkreis Leipzig unterrichten seit dem Beginn des zweiten Schulhalbjahres 34 neue Lehrer. Es handelt sich in den meisten Fällen um junge Leute, erklärte der Sprecher der Leipziger Regionalstelle der Sächsischen Bildungsagentur, Roman Schulz.

12.04.2016

Zwei Personen wurden bei einem Unfall auf Bundesstraße 107 zwischen Pausitz und Schmölen (Kreis Leipzig) am Dienstagmorgen teils schwer verletzt. Nach einem wohl gewagten Überholmanöver war ein Transporter mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert.

12.04.2016
Anzeige