Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Dritter Kandidat für Bürgermeisterwahl in Brandis
Region Wurzen Dritter Kandidat für Bürgermeisterwahl in Brandis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 19.05.2015
Ingo Börner Quelle: Andreas Röse

"Ich möchte mich den Bürgern als Alternative zu den zwei bisherigen Bewerbern stellen", meinte der 45-Jährige, der nach eigenen Angaben als selbstständiger Dachdecker derzeit eine kleine Firma mit zwei bis drei Mitarbeitern führt. Als erster hatte Arno Jesse (50) seinen Hut in den Ring geworfen. Das SPD-Mitglied wird von seiner Partei und dem Bürgerverein Brandis (BVB) unterstützt und tritt als Einzelkandidat an. Die CDU schickt Alexander Busch (32) ins Rennen.

Börner hatte nach internen Querelen erst kürzlich dem Brandiser CDU-Stadtverband den Rücken gekehrt (LVZ berichtete). Dies war von Beobachtern als deutliche Kritik an der Nominierung von CDU-Stadtchef Alexander Busch interpretiert worden. Seinen Austritt hatte der 45-Jährige demonstrativ zum 19. März erklärt - einen Tag nach der Wahlveranstaltung der Brandiser Christdemokraten.

Zu seinen Beweggründen meinte Ingo Börner, er sei immer wieder angesprochen worden, ob er sich nicht auch bewerben wolle, wenn die Brandiser ein neues Stadtoberhaupt küren. "Sowohl gestandene Selbstständige, aber auch Vereinsvertreter haben den Gedanken an mich herangetragen." Lange Zeit sei er sich unschlüssig gewesen, nun habe er aber den Entschluss gefasst, sich um den Chefsessel im Rathaus zu bewerben. Als großes Manko sieht er aktuell "die fehlende Bürgernähe der Verwaltung" an. Kommunalpolitisch sei er schon mehrere Jahre aktiv, kenne die Befindlichkeiten in der Kommune genau. Den Sprung ins Stadtparlament schaffte der Selbstständige vor vier Jahren. Seitdem gehört er der CDU-Fraktion im Stadtrat an und sitzt auch im Brandiser Ortschaftsrat.

Am 26. Mai will sich Börner als parteiloser Einzelkandidat versuchen. Um zugelassen zu werden, benötigt er wie Einzelkandidat Arno Jesse 60 Unterstützungsunterschriften. Amtsinhaber Andreas Dietze (parteilos) hatte bereits zu Jahresbeginn seinen Verzicht auf eine erneute Amtszeit erklärt.

Wie Uwe Röder, Sachbearbeiter Wahlen im Brandiser Rathaus, informiert, können sich Kandidaten für den Urnengang noch bis 29. April melden. Bis dahin können Bürger Unterstützungsunterschriften im Rathaus leisten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 04.04.2013

Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist Ende März und die Bundesstraße 6 war in dieser Woche manchmal kaum befahrbar, weil Schnee von den Feldern auf die Fahrbahn wehte: Der Winter, der Weihnachten weitgehend verschonte, scheint Ostern noch im Griff zu haben.

30.03.2013

Ersten Schätzungen zufolge verursachte der lange Winter auf dem knapp 83 Kilometer langen Straßennetz Wurzens Schäden in Höhe von 65000 Euro. Darüber informierte Stadtplaner Carl Rößler am Mittwochabend die Mitglieder des Technischen Ausschusses zu ihrer Sitzung im Ratszimmer 151 des Stadthauses.

30.03.2013

Borsdorf.

Die Borsdorfer werden am 30. Juni an die Urnen gerufen. Nach der Absage der eigentlich für den 10. März geplanten Bürgermeisterwahl legte der Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung diesen neuen Termin fest.

17.07.2015
Anzeige