Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Ein Toter bei Gasunfall in Seelingstädt bei Grimma
Region Wurzen Ein Toter bei Gasunfall in Seelingstädt bei Grimma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 11.10.2015
Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei sind in der Wohnsiedlung in Seelingstädt im Einsatz: Durch austretendes Gas kam ein Bewohner ums Leben. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Trebsen/Seelingstädt

Anlass der Alarmierung, so bestätigte Einsatzleiter Bernd Möbius, seien Rauchgase gewesen, die von den im Haus lebenden Senioren wahrgenommen wurden. Sofort nach dem Notruf suchten die 80-jährige Hausbesitzerin und ihr Ehemann selbst die Ursache des Gasgeruches und machte dabei einen grausigen Fund. Im Heizungsraum fanden die Großeltern ihren 36 Jahre alten Enkelsohn leblos auf dem Boden liegend. Auch ein sofort alarmierter Notarzt konnte dem jungen Mann nicht mehr helfen.

In Seelingstaedt bei Grimma hat sich am Sonntag ein Unfall ereignet.

Das tragische Ereignis verbreitete sich wie ein Lauffeuer in der idyllischen Siedlung mit sieben Einfamilienhäusern. Als die Polizei und die etwa zwei Dutzend Kameraden der alarmierten Feuerwehren aus Seelingstädt, Altenhain und Trebsen in die weniger als 100 Meter lange Straße einbogen, wurde den Bewohnern die Gefahr bewusst. Die Helfer hatten zunächst alle Hände voll mit Sicherungsmaßnahmen zu tun. Dazu gehörten Messungen über die Menge von Gas in der Luft. Weil vorübergehend akute Explosionsgefahr bestand, wurde als Vorsichtsmaßnahme eine Löschwasserleitung hergestellt. Dazu rollten die Kameraden ihre Schläuche aus und stellten eine Verbindung zum Hydranten her. Das betroffene Wohngebäude ist belüftet worden. Mit Hilfe eines leistungsfähigen Ventilators sind die Rauchgase aus den Räumen gewirbelt worden. Deshalb konnte eine Evakuierung von naheliegenden Häusern vermieden werden.

Nach rund einer Stunde war die Gefahr gebannt. Zurück blieben geschockte Anwohner, die mit der im Ort bekannten Familie trauerten. Seelsorger vom Kriseninterventionsdienst betreuten die Angehörigen. Auch einigen Kameraden aus Seelingstädt stand der Schreck über das Geschehen ins Gesicht geschrieben, denn viele von ihnen kennen die Opferfamilie.

Die Polizei nahm sofort die Ermittlung zur Unglücksursache auf. Den Angaben zufolge werde in alle Richtungen ermittelt, da ein Unfall ebenso denkbar sei wie ein Suizid. Nähere Informationen zum Hergang des Geschehens konnte die Polizeidirektion gestern noch nicht machen.

Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst sorgte der Fund eines alten Flugzeugmotors auf einer verwilderten Parzelle der Kleingartensparte Sonnenblick in Wurzen für Aufsehen und jetzt dessen fragwürdige Bergung, die wohl illegal war. Ein Berliner Militärmuseum holte sich nun das Fundstück aus dem Zweiten Weltkrieg von einer Privatperson zurück.

12.10.2015

Der Kreistag hat grünes Licht für Betreiberverträge für Gemeinschaftsunterkünfte für Asylbewerber gegeben. Auf seiner Sitzung am Mittwoch im Bornaer Stadtkulturhaus segnete er die Verträge für Unterkünfte in Borsdorf, Brandis, Regis-Breitingen, Naunhof und Borna ab. Dabei wurde klar: Der Landkreis steht vor einer gewaltigen Herausforderung.

11.10.2015

Der erste Spatenstich für das neue Seniorenwohn- und Pflegezentrum in Trebsen wurde am Donnerstagvormittag gesetzt. Zwischen Seilergasse und Friedhof soll eine Einrichtung mit 68 Plätzen entstehen.

08.10.2015
Anzeige