Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Einsatzbereit: Ein nagelneues rotes Pferd im Stall

Einsatzbereit: Ein nagelneues rotes Pferd im Stall

Die offizielle Übergabe eines neuen Löschfahrzeuges LF20 an die Freiwillige Feuerwehr Wurzen ging im Gerätehaus beinahe ebenso schnell über die Bühne, wie die Kameraden damit zukünftig im Ernstfall am Einsatzort sein können.

Voriger Artikel
Sächsische Spenden-Bürokratie fordert in Machern ihr erstes Opfer
Nächster Artikel
Taucha dicht: Zusätzliche Blechlawinen rollen jetzt durchs Muldental

Jürgen Schneider (v. l.), Ronny Dörner und Tim Rasser sind die ersten Kameraden, die das neue Löschfahrzeug der Wurzener Feuerwehr erkunden.

Quelle: Frank Schmidt

Wurzen. Ein Grund dafür war der demonstrativ bescheiden gehaltene Rahmen, denn das Gefährt hatte mit über 370000 Euro wahrlich genug Geld gekostet. Zum anderen waren auch die anderen extra angereisten Kameraden der Wurzener Ortsfeuerwehren erpicht darauf, schnell das neue Pferd im Stall der Wurzener Kameraden genauestens unter die Lupe nehmen zu können.

Der Kampf um dieses Einsatzfahrzeug hatte bereits 2006 begonnen. "Vor neun Jahren", sagte Stadtwehrleiter Thilo Bergt und strich dabei über seinen inzwischen ergrauten Schopf. "Die Haare waren einst schwarz", fügte er mit Hinweis auf die vielen Unwägbarkeiten an, die diese Beschaffungsmaßnahme mit all ihren Hürden zur Sturmbahn eines jeden Feuerwehrmannes werden ließen. "Im Jahr 2012", so Bergt weiter, "waren uns die Entscheidungsträger gnädig gestimmt, dieses Fahrzeug zu genehmigen." Ein Jahr später wurde im Rahmen einer europäischen Ausschreibung der günstigste Anbieter gesucht - und mit der Fachfirma Schlingmann gefunden. Das Unternehmen konzentrierte sein Know-how auf einen Mercedes-Laster. Dann sollte es weitere 15 Monate dauern, von der Auftragsvergabe bis zur Abholung. "Es ist eben kein Fahrzeug von der Stange, vielmehr eine Sonderanfertigung, die sich mit seinem Aufbau an unseren Bedürfnissen und Anforderungen orientiert hat", nannte Bergt einen diplomatischen Grund. Aber Matthias Gratzke vom Schlingmann-Vertragspartner sprach Klartext und wusste eine andere

Erklärung ins

Feld zu führen. "Ganz sicher hätten wir dieses Auto eher ausliefern können, wenn zugesagte Fördergelder schneller fließen würden", konnte sich Gratzke diesen Seitenhieb nicht ersparen.

"Der Landkreis hat sich, auf gut Deutsch gesagt, mit den Fördermitteln nicht lumpen lassen", klopfte sich Bernd Lienert als stellvertretender Kreisbrandmeister in Vertretung seiner Behörde auf die Brust, und gab im gleichen Atemzug zu bedenken, "was man mit der immensen Summe eigentlich noch alles anfangen könnte, wenn ich in die verschiedenen Gerätehäuser schaue." Was letztlich mit etwa 50 Prozent der Gesamtkosten über den Landkreis vom Freistaat gefördert wurde, stellt für Bergt und seine Mannen einen Quantensprung in der Einsatzbereitschaft dar. Denn mit 2000 Litern Löschwasser an Bord ersetzt das neue Fahrzeug zwei veraltete und wird fortan zur Speerspitze in der Brandbekämpfung. Andere Wünsche der Kameraden lassen die Feuerwehrstiefel weiter drücken. "Als nächste große Investition steht die 23 Jahre alte Drehleiter auf der Agenda", so Bergt. Und: "Wir sind mit 56 aktiven Kameraden zwar personell gut aufgestellt, uns bereitet aber die Tageseinsatzbereitschaft große Sorgen. Und was nützt die beste Technik, wenn wir sie nicht ordentlich besetzen können", sagt Bergt besorgt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.03.2015
Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr