Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Entwurf für Gerichshainer Kita-Umbau wird in Machern vorgestellt
Region Wurzen Entwurf für Gerichshainer Kita-Umbau wird in Machern vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:15 06.02.2017
Das Macherner Rathaus Quelle: Klaus Peschel
Anzeige
Machern

Ein Vorentwurf für den Umbau der Kindertagesstätte „Märchengarten“ Gerichshain wird heute (6. Februar) im Technischen Ausschuss in Machern vorgestellt. Weitere Themen sind ein Aufstellungsbeschluss „Zu den alten Gutshöfen Gerichshain“ und die Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes der Gemeinde. Erneut geht es um den Abwägungsbeschluss zum Entwurf des vorzeitigen Bebauungsplanes Polenerz Straße/Firma Lohnitz. Beginn der Sitzung ist um 19.45 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Zuvor tagt bereits ab 18 Uhr der Verwaltungsausschuss. Thema hier ist unter anderem die Bestellung von Ausschussmitgliedern. Hintergrund ist das Nachrücken von Winfried Roßdeutscher (CDU) in den Gemeinderat. Behandelt wird ebenfalls eine Rahmenvereinbarung mit der privaten Kindereinrichtung „Räuberhöhle-Mäusezahn“ aus Brandis.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neunzig Kilometer am Stück über vereiste Pisten – kein Problem für trainierte Mountainbiker. Das zeigte am Sonntag der erste „Icepress“ in Panitzsch, der achtzig Radsportfans anlockte. Sie nahmen für dieses Event mitunter weite Anreisen in Kauf.

05.02.2017

Der Verein „Nachbarschaftshilfe Borsdorf“ engagiert sich seit 12 Jahren für bedürftige Mitmenschen. Die Ehrenamtlichen Mitarbeiter gehen mit den Patienten einkaufen, zum Arzt oder reden einfach nur mit ihnen. Weitere Unterstützung und Ideen sind hochwillkommen.

05.02.2017

Vier neue Drehleitern rollen bis Ende 2018 in die Gerätehäuser der Feuerwehren im Landkreis Leipzig. Für die Bornaer und die Wurzener Kameraden ist das jetzt amtlich. Sie erhielten den Fördermittelbescheid aus den Händen von Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch. Groitzsch und Grimma bekamen den Bescheid per Post.

06.02.2017
Anzeige