Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Erst mal geflickt, Sanierung folgt
Region Wurzen Erst mal geflickt, Sanierung folgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.03.2010
Anzeige

. Im Juli soll es losgehen, teilte das Straßenbauamt (SBA) Leipzig auf Anfrage mit.

Zuständig ist die Freistaatsbehörde, da es sich um eine Staatsstraße (S23) handelt. Deshalb ist auch nicht die Stadt Wurzen für das Löcherflicken verantwortlich, sondern die Straßenmeisterei. SBA-Amtsleiter Rainer Förster: „Bis zur Erneuerung im Juli muss die Befahrbarkeit durch Flickung sichergestellt werden.“

Seit Freitag wirbelten die Mitarbeiter der Straßenmeisterei um dessen Chef Peter Schneider an der S23. „Die Verkehrssicherheit in der Torgauer Straße in Wurzen ist wieder hergestellt“, meldete Thomas Wilhelm, stellvertretender Chef der Straßenmeisterei in Wurzen, gestern. In dieser Woche geht das Löcherstopfen entlang der S23/Falkenhainer Straße weiter, so Wilhelm.

Über die angekündigte Komplettsanierung dürfte sich nicht zuletzt die Stadtverwaltung Wurzen freuen. „Denn schon seit August 2009 laufen Gespräche mit dem SBA“, sagt Michael Zerbs vom Tiefbauamt. „Wir haben Fördermittel für die in unsere Zuständigkeit fallende Deckenerneuerung des Gehweges im Einmündungsbereich Rosa-Luxemburg-Straße bis zum Beginn des sich anschließenden Rad-/Gehweges beantragt.“ Zerbs geht davon aus, dass im April eine Vereinbarung zwischen Stadt und SBA über das Gesamtprojekt geschlossen wird. Die Stadt kommt finanziell dabei gut weg. Sie zahlt aus eigener Kasse lediglich 15000 Euro, 45000 Euro sollen als Fördermittel für den Gehwegbau fließen.

Das SBA wird in die Straßenerneuerung rund 300000 Euro investieren. Saniert werden soll die Trasse von der Rosa-Luxemburg-Straße bis zum Bahnübergang.

„Die Ausführungsunterlagen zur Fahrbahnerneuerung befinden sich kurz vor der Fertigstellung. Nach der Übergabe dieser Planung vom bislang zuständigen Straßenbauamt Chemnitz an unsere Behörde, wird die Bauausführung unverzüglich ausgeschrieben. Im März wird die Planung abgeschlossen sein“, erläutert Rainer Förster. Der Amtsleiter geht derzeit von einem Baustart „im Juli 2010“ aus.

Drago Bock

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Resonanz auf das Hoffestes des Nemter Landguts hatte ahnen lassen, dass der Tag zahlreiche Gäste nach Dehnitz lockt. Der Zuspruch am Sonnabend aber sprengte alle Erwartungen.

22.03.2010

 Polenz. Die Polenzer machen ernst: Um ihre Forderung nach einem Radweg an der stark befahrenen Staatsstraße Richtung Brandis durchzusetzen, gründeten rund 20 Einwohner jetzt eine Bürgerinitiative.

20.03.2010

[image:php627d265499201003191530.jpg]
Wurzen. Ingeburg Voigt, der Baumverantwortlichen der Stadt, stockte der Atem beim Anblick des Stumpfes, der sich ihr nach dem Schnitt-Attentat bot.

20.03.2010
Anzeige