Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Es weihnachtet in Wurzen
Region Wurzen Es weihnachtet in Wurzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 12.12.2009
Anzeige
Wurzen

Auf dem Domplatz hat ein riesiger Coca-Cola-Truck samt Nebengelass „festgemacht“.

Das passt. Wurzen öffnet seinen Weihnachtsmarkt und der Frost zieht ein. Früh noch hässliches Schmuddelwetter, zur blauen Stunde legt sich ein leichter Kältehauch über die Stadt. Schon am Nachmittag strömen die ersten Neugierigen in die Stadt. Der Domplatz ist ihr Ziel. Dort parkt ein riesiger, illuminierter Coca-Cola-Truck, der als begehrtes Fotomotiv dient. Im Inneren werden kleine und große Jungs zu Helden der Landstraße auf ihrer virtuellen Tour durch die Welt. Die persönliche CD gibt‘s gleich dazu.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_170]

Nicht nur Trucker sind gefragt. Auch der Weihnachtsmann, der in seiner Hütte zum Basteln animiert. Und aus der Werkstatt – logisch – „rollen“ dutzende rote Papp-Laster. Mutig sind die „Mädels“ von Stephan Fuchs. Der Musiklehrer vom Beruflichen Schulzentrum wagt sich mit den angehenden Sozialassistentinnen auf die Bühne. Fuchs begleitet sie an den Tasten, während die Schülerinnen den so genannten Coca-Cola-Song intonieren – „A wonderful dream“ von Melanie Thornton.

Dafür gibt es reichlich Beifall. Auch von Wurzens CDU-Landtagsabgeordenter Hannelore Dietzschold. Die CDU-Stadtverbandsvorsitzende schenkt gemeinsam mit Vertretern vom Heimatverein Dehnitz unter anderem Glühwein (auch ohne Alkohol) und diverse Leckereien aus. Das Ganze für einen guten Zweck.

Inzwischen wird es kühler. So hat sich längst der Marktplatz gefüllt. Denn dort ist eine größere Auswahl an Heißem zu finden. An den Buden duftet es herzhaft und süß. Originelle Besonderheit: warmes, belgisches Kirschbier. Wer sich nicht mit heißen Getränken wärmt, ist bei Elke Bergner am Stand genau richtig. Gemütlich in ihrer Bude sitzend strickt die fliegende Textilhändlerin an einem Wollschal. Ihre Auslagen bieten all das Wollene, was man bei Frost braucht. Der Kälteeinbruch kommt der Bad Lausickerin gerade recht.

Leute, die Heißes dann doch lieber zu Hause zu sich nehmen wollen, kommen nicht an den bekannten Wurzener Teemischungen „Muldewiesentau“ und „Kuttel Daddeldu“ vorbei, die es am Stand der Stadt gibt. Dort übrigens zum ersten Mal und nur limitiert auf 100 Stück zu haben: Teetassen mit dem neuen Stadt-Logo. Auch ganz neue Kaffeetassen mit Logo stehen bereit.

Das alles interessiert die kleinsten Besucher des Weihnachtsmarktes nicht. Die drängen sich um die Kindereisenbahn, die pfeifend im Licht der Pyramide über ihre Gleise rauscht. Getoppt wird das Vehikel eben nur noch durch den Coca-Cola-Truck. Und der rollt gegen 19 Uhr auf den Marktplatz. An Bord der Oberbürgermeister Jörg Röglin und der (!) Weihnachtsmann. Der Rathauschef dankt den Vorbereitern des Marktes aus Vereinen, Institutionen und den Gewerbetreibenden. Marktmeister Utz Leischnig, der auch den Laster organisierte, kriegt ein Extralob. Es weihnachtet in Wurzen – auf dem Marktplatz bis zum 20. Dezember.

Drago Bock

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-56502024001-LVZ] Wurzen. Seit Freitag hat der Weihnachtsmarkt in Wurzen offiziell eröffnet. Für die nächsten zehn Tage bis zum vierten Advent ist der Marktplatz  weihnachtlicher Mittelpunkt der Stadt.

12.12.2009

Als Träger öffentlicher Belange gibt die Kommune damit eine detaillierte Erklärung zu dem umstrittenen Raumordnungsverfahren gegenüber der Landesdirektion Leipzig ab.

11.12.2009

Am Sonntag springt für die Mitteldeutsche Regiobahn das Signal auf Grün: Das Tochterunternehmen des Veolia-Konzerns lässt dann auf der bisherigen S-Bahn-Strecke zwischen Leipzig und Wurzen seine grauen Züge rollen.

11.12.2009
Anzeige