Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Falkenhain: 100 Jahre Käsetradition

Falkenhain: 100 Jahre Käsetradition

Falkenhain. Im Klinkerbau am Falkenhainer Ortsrand wird am Sonnabend gefeiert: Die Feinkäserei Zimmermann kann hier auf eine mittlerweile 100-jährige Tradition zurückblicken.

. Bei einem Tag der offenen Tür ist der kleine sächsische Familienbetrieb auch aus diesem Anlass voll auf neugierige Besucher eingestellt.

 

 

Heute verlassen jährlich rund 500 Tonnen Altenburger Ziegenkäse und etwa ebenso viele andere Käsesorten den Betrieb. Wegen der ganz speziellen Rezeptur und der langjährigen Tradition ist der Altenburger inzwischen eine europaweit geschützte Marke. Am Markt, so Geschäftsführer Wolfram Ebert, haben sich aus Falkenhain aber unter anderem auch der Muldentaler aus reiner Kuhmilch und Zimmermanns Zickenkäse in vielen Varianten etabliert.

1931 übernahm Albert Zimmermann, Molkereimeister und echter Unternehmer, den Betrieb am Falkenhainer Ortsrand und führte ihn durch gute und schlechte Zeiten. Mit der Erweiterung der Firma konnte 1936 vornehmlich die Käseproduktion gesteigert werden. Nach dem Krieg stieg Sohn Karl-Heinz Zimmermann in die Firma ein. Es war einen kleine verschworene Mannschaft, die in den 1950er Jahren in Falkenhain die Milch verarbeitete. Freitags, so blickt Ebert in die Vergangenheit, fand Kleinverkauf statt. Die Bauern gaben vorher ihre Bestellzettel für Butter, Käse, Quark und Magermilch ab. Verrechnet wurde das Ganze mit den sogenannten „freien Spitzen" – der Milchmenge, die über die Pflichtabgabe hinaus geliefert wurde. Dreimal pro Woche verkaufte Albert Zimmermann seine Produkte in Leipziger Markthallen.

In den 1960er Jahren erreichte die tägliche Milchlieferung die Kapazitätsgrenze von 14 000 Litern. Der Betrieb platzte aus allen Nähten. 1970 musste Zimmermanns Rosengarten einer neuen Käserei Platz machen. Drei Monate später kam die bitterste Stunde in der Familiengeschichte: Der Betrieb wurde verstaatlicht. Doch außer dem Firmenschild änderte sich damals nicht viel. Seit 1990 ist die Käserei wieder in Familienbesitz und wird heute von Ulrike Ebert, der Enkelin des Firmengründers, gemeinsam mit ihrem Mann geführt.

Auch in der dritten Generation wurde der Betrieb ganz erheblich weiterentwickelt: Für zehn Millionen Mark wurde auf der grünen Wiese hinter den alten Molkereigebäuden eine moderne Weichkäserei hochgezogen. Ebert: „Es war keinesfalls leicht, die vielen bürokratischen Hürden zu nehmen, doch es gelang uns, ein tragfähiges Firmenkonzept zu erarbeiten, das auch neuen marktwirtschaftlichen Bedingungen standhält." Das schafften nur wenige in der Branche: In Sachsen konnten sich nach der Wende von ehemals 75 Molkereien nur sieben behaupten.

Erfahrungsgemäß verfolgen am Sonnabend zum Tag der offenen Tür bis 15 Uhr wieder Hunderte durch eine Glasscheibe die Abläufe in der Produktion, kosten sich quer durch Käsesorten, kaufen ein und lassen sich einen deftigen Imbiss schmecken. Mit eigenen Ständen, so kündigt Ebert an, sind auch das Milchgut Nemt sowie der örtliche Traditionspflegeverein vertreten, der Leckeres nach historischen Rezepturen offeriert. Den Auftakt gibt um 11 Uhr wieder der traditionelle Käseanschnitt. Diesmal muss eine Rahm-Zeege mit Dill daran glauben...

Ingrid Leps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Ingrid Leps

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

20.10.2017 - 07:05 Uhr

Landesklasse Nord: Der BSV bleibt personell gebeutelt und will am Sonnabend trotzdem was Zählbares mitnehmen.

mehr