Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Familientreffen in XXL
Region Wurzen Familientreffen in XXL
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 06.10.2010
Anzeige

.

Das Ganze, so Thomas Pöge, der diesmal die Hauptverantwortung hatte, gehe auf Urgroßvater Richard zurück, der 1944 starb und in Fischdorf bei Leisnig Schuhmachermeister und Dorfschulze gewesen sei. Der Mann habe zehn Kinder in die Welt gesetzt. 1965, zu runden Geburtstagen der Brüder Alfred und Karl, traf die Familie zum ersten Mal bei Leisnig im Gasthof zusammen. Diese Tradition habe sich bis in die Gegenwart gehalten. Dabei sei die Familie größer und größer geworden, so dass der Stammbaum nach Richard Pöge etwa 150 Verästelungen angesetzt habe.

Die Knackpunkte und Fallstricke bei großen Feten kennt Pöge aus dem Effeff. Immerhin ist der 41-Jährige Kommandant der Böhlitzer Wehr, die bekanntermaßen zu feiern versteht. Schon am Freitag reisten die ersten aus dem Clan im Hotel Zur Mühle in Nischwitz an. Am Sonnabend hatte Pöge einen Bus für den Besuch des Geoportals im Röcknitzer Herrenhaus gechartert. Mit einer Stippvisite im Hohburger Steinarbeiterhaus ergänzten die Besucher ihren Blick auf den Geopark Nordsachsen. Wer gut zu Fuß war, nahm die vier Kilometer zwischen den beiden Anlaufpunkten per pedes. Die anderen folgten mit zwei Kremsern, gezogen von Lanz-Bulldog-Oldies. In Hohburg hatte Pöge nach der Besichtigung des Museums eine Gulaschkanone in Stellung gebracht.

Am Abend fand das Treffen im Reußischen Hof in Thallwitz seine Fortsetzung bei Tanz und diversen bühnenreifen Einlagen der Familienmitglieder. Nach Mitternacht wurde die Amtskette mit dem Bildnis von Urgroßvater Richard weitergereicht: An die nächsten, die das Treffen ausrichten. In zwei Jahren, soviel steht schon fest, wird sich die ganze Sippe im Chemnitzer Raum wiedersehen. Und vielleicht sind bis dahin noch ein neue Gesichter hinzugekommen...

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wurzen. Auf Spanisch parlieren, Neues entdecken und staunen. Im September verbrachten Wurzener Gymnasiasten zwei Wochen im Baskenland – Teil eines seit Jahren gepflegten Austauschprogramms.

05.10.2010

Bennewitz. Das Oktoberfest neigt sich seinem Ende, da kommt das Spektakel – hunderte Kilometer von der aktuellen Spaßhauptstadt entfernt – noch mal richtig in Schwung.

04.10.2010

[image:phpoNSYk520101003180634.jpg]
Falkenhain. Den Oktober haben die Falkenhainer nicht alt werden lassen. Drei Tage lang ließen die Einwohner und ihre Gäste beim Traditionellen Oktoberfest die Puppen tanzen.

04.10.2010
Anzeige