Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fast jeder dritte Dehnitzer ist Mitglied des Heimatvereins

Gute Quote Fast jeder dritte Dehnitzer ist Mitglied des Heimatvereins

Das versteht sich wohl unter einer Spitzen-Quote! Im knapp 260 Seelen zählenden Dorf Dehnitz gehören 75 Einwohner dem vor sieben Jahren aus der Taufe gehobenen Heimatverein an, der damit selbstredend Dreh- und Angelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in dem Wurzener Ortsteil ist.

Ein Höhepunkt im Kulturjahr ist das Erntedankfest. Fast jeder dritte Einwohner gehört dem Heimatverein an.
 

Quelle: Bernd Kaiser

Wurzen/Dehnitz.  Ganz ohne Übertreibung: Das versteht sich wohl unter einer Spitzen-Quote! Im knapp 260 Seelen zählenden Dorf Dehnitz – Ortsteil von Wurzen – gehören 75 Einwohner dem vor sieben Jahren aus der Taufe gehobenen Heimatverein an. Da scheint es nur konsequent, dass dessen Arbeite damit selbstredend Dreh- und Angelpunkt des gesellschaftlichen Lebens im Ort ist.

„Zumindest im Dorfkern gibt es in jeder Familie mindestens ein Mitglied, manchmal sogar mehrere“, erzählt die Vereinsvorsitzende Barbara Schneider. Entsprechend abwechslungsreich gestaltet sich der Dehnitzer Kulturkalender. Kein Monat vergeht, in dem der Verein nicht mindestens ein Angebot offeriert. Dabei reicht die Palette vom Osterkörbchenbasteln über Radtouren in die nähere Umgebung sowie die mittlerweile legendäre Ulkolympiade bis hin zum alljährlichen Höhepunkt der Vereinsaktivitäten, dem Erntefest mit Tanz in der Scheune.

Im vergangenen Jahr hatten sich die Dehnitzer in besonderer Weise in den Tag der Sachsen in Form eines Festumzug-Bildes eingebracht, mit dem sie ihr traditionelles Erntedankfest sowie den Dehnitzer Bismarckturm darstellten. So wie der Aussichtsturm auf dem Wachtelberg zu Dehnitz gehört, so tut es auch das alljährlich veranstaltete Erntefest samt Binden der traditionellen Erntekrone.

Eine Erntekrone der Art, mit der der Heimatverein im September 2011 das Landeserntedankfest in Wurzen eröffnen durfte. „Diese Kunst beherrschen im Verein vor allem unsere älteren weiblichen Mitglieder“, sagt Barbara Schneider, die zu den Urgesteinen der Dehnitzer Kulturszene gehört und damit auch maßgeblich am Zustandekommen der unter dem Motto „Club zu zweit“ stehenden Tanzabende beteiligt war. Sie fanden zunächst im Goldenen Tälchen, später in der Wasserglasfabrik und noch später in der Gartensparte statt.

„Wir haben in Dehnitz nie einen festen Veranstaltungsort gehabt, mussten immer dorthin ziehen, wo gerade Platz war“, erinnert sich die Vereinsvorsitzende. Dem Engagement der Einwohner hat dieser Umstand indes keinen Abbruch getan.

„Vor sieben Jahren haben wir uns dann gesagt, dass es nicht zuletzt der Fördergelder wegen Sinn machen würde, einen Verein zu gründen und unsere Angebote und Aktionen auf ordentliche Beine zu stellen“, so Barbara Schneider.

Aktionen, bei denen sich die Vereinsmitglieder auch nicht zu schade sind, sich für ein ansehnliches Dorf die Hände schmutzig zu machen. Etwa im Rahmen des städtischen Frühjahrsputzes. Auf der Basis von Spenden konnte der Heimatverein zudem Bänke im Ort aufstellen und den Spielplatz erweitern. Darüber hinaus haben sich die Vereinsmitglieder der Pflege des Denkmals und des Gedenksteins zur Ehrung der Opfer aus den beiden Weltkriegen angenommen.

Von Roger Dietze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
Wurzen in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 69,04 km²

Einwohner: 16.364 Einwohner (Dezember 2015)

Bevölkerungsdichte: 237 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04808

Ortsvorwahlen: 03425, 034261

Stadtverwaltung: Friedrich-Ebert-Straße 2, 04808 Wurzen

Ein Spaziergang durch die Region Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

14.12.2017 - 15:21 Uhr

Nachwuchsfußball auf Landesebene: Schenkenberg verlässt die Abstiegsplätze

mehr