Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Förderverein wildert erneut 24 Rebhühner im Wurzener Stadtwald aus
Region Wurzen Förderverein wildert erneut 24 Rebhühner im Wurzener Stadtwald aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 29.08.2017
Abflug in die Wildnis: Günter Steinbrück wildert auf dem Spitzberg im Wurzener Stadtwald Rebhühner aus. Quelle: Frank Schmidt
Anzeige
Wurzen

Auf dem Spitzberg, der zum etwa 100 Hektar großen Stadtwald Wurzen gehört, sind wieder Rebhühner ausgewildert worden. Initiator ist erneut der Förderverein Landschaftspflegeverband mittleres Muldegebiet, dessen Vereinschef Gerd Winkler großen Wert auf die Nachhaltigkeit dieser Aktion legt, die nicht das erste Mal stattfand. Die Nachhaltigkeit wusste Günter Steinbrück als Vereinsmitglied und einer von vielen Sponsoren des Vereins zu erklären. „Vor einigen Jahren haben wir damit begonnen hier auf dem Spitzberg Fasane auszuwildern, seit zwei Jahren setzen wir dies umweltpolitische Maßnahme mit 24 Rebhühnern fort“, erzählte Steinrück. Der Erfolg lasse sich aber so einfach nicht bemessen, da die Tiere von Natur aus scheu sind und nicht gezählt werden können. „Aber so manches hier ausgesetzte Tier ist schon gesichtet worden und auch wir vom Verein konnten sie beobachten“, freut es den 77-jährigen Naturfreund.

Zwar haben Rebhühner natürliche Feinde, etwa den Fuchs oder Greifvögel, dennoch seien die Bedingungen rund um den Spitzberg optimal. „Das Federvieh findet hier viele Wildkräuter und Insekten, beides wichtige Nahrungsgrundlagen, und genügend Deckung für den eigenen Schutz“, weiß Steinbrück zu berichten. Des Weiteren finden diese Hühnervögel auch über den Tellerrand des Spitzberges hinaus genügend Nahrung, da es keine landwirtschaftlichen Monokulturen gibt. Steinbrück sprach von einem „Idealgebiet, in dem Rebhühner überleben und sich vermehren können.“

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es war eine gelungene Generalprobe für den im nächsten Jahr auf dem Programm stehenden runden Geburtstag. Am Wochenende strömten fast 1000 Fans zum 19. Internationalen Bergfilmfestival an den Gaudlitzberg bei Röcknitz. Vom 24. bis 26. August 2018 findet die 20. Auflage von Deutschlands dienstältestem Bergfilmfestival statt.

31.08.2017

Landwirte laufen Sturm gegen eine Kostenbeteiligung an der Gewässerpflege, wie sie vom Zweckverband Parthenaue und der Stadt Leipzig praktiziert wird. „Die Abgabe stellt eine unzumutbare Belastung für Landwirte dar“, kritisiert Yvonne Kern, Geschäftsführerin des Kreisbauernverbandes Borna/Geithain/Leipzig, der dazu eine Petition gestartet hat.

23.03.2018

An einem Unfallschwerpunkt, einer Kreuzung auf der Bundesstraße 6 zwischen Wurzen und Kühren (Kreis Leipzig), hat es am Montag erneut einen schweren Verkehrsunfall gegeben, bei dem zwei Personen verletzt wurden. Ein Pkw war mit einem Kleinbus kollidiert, der in den Straßengraben geschleudert wurde.

28.08.2017
Anzeige