Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Fotros von Gerhard Weber im Steinarbeiterhaus
Region Wurzen Fotros von Gerhard Weber im Steinarbeiterhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 02.03.2011
Anzeige

. „Wege führen weit ins Land" überschrieb der mit etlichen Preisen gewürdigte Fotografiker die Auswahl von zwei Dutzend Landschaftsaufnahmen. Weber, der im vergangenen Jahr seinen 70. Geburtstag beging und unter anderem in der Grimmaer Klosterkirche und in der Rathausgalerie Reportagefotos und Sozialstudien präsentierte, stellt sich in Hohburg mit Landschaften vor.

„Wir haben uns ganz bewusst für eine geballte Ladung sonst seltener gezeigter Arbeiten entschieden", erläutert Museumsleiter Matthias Müller. Mit der Auswahl will er die Besucher nicht zuletzt anregen, „das eine oder andere schöne Fleckchen im Muldental aufzusuchen". „Die Leute wollen wissen, wo das ist", weiß Müller. Er hat dafür gesorgt, dass gut zu lokalisieren ist, wo die Fotos entstanden. Für die Ausstellung ausdrücklich gewünscht hat sich der Hohburger eine Aufnahme der Muldenaue bei Kollau, die aus der Vogelperspektive die Mäander des Flusses in einer Schönheit zeigen, die dem Wanderer verborgen bleibt. Müller greift selbst mit Vorliebe zur Kamera und weiß aus eigener Erfahrung, dass es früh aufstehen heißt, um beispielsweise auf der Mulde den Eisgang bei Grimma im Zauber flach einfallenden Lichtes zu bannen.

Streuobstwiesen bei Kaditzsch, der Wehrkirche in Höfgen, Mistelbüschen bei Gruna, Obstbäumen bei Dürrweitzschen gewinnt Weber unspektakuläre Sichten ab, die selbst Vertrautes in neuem Blickwinkel erscheinen lassen. Beeindruckend auch die Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die Maisfeldern und Kartoffelzeilen, Hopfenanlagen und Ostbäumen überzeugend grafische Strukturen abgewinnen.

Zuletzt hatte Weber im Hohburger Museum vor neun Jahren mit Akten im Steinbruch eine Schau zusammengestellt, die sich gut ins Profil des Hauses fügte. Bis zum 31. Oktober sind nun seine Landschaften aus dem Muldental zu sehen. Hausherr Matthias Müller könnte sich durchaus vorstellen, die Schau in der Kantine des Steinarbeiterhauses im Herbst in einer Kaffeerunde mit dem Fotografen ausklingen zu lassen, bei der Weber auch im Gespräch auf sein Publikum eingeht.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:php9CuHBC20110301135745.jpg]
Brandis. Der Kreis plant auf rund 600 Metern Länge den Ausbau der Beuchaer Straße in Brandis.

02.03.2011

Wurzen. Ende vergangener Woche tagte in Wurzen erneut der Lenkungsausschuss. Das Gremium aus Vertretern der Stadt und des Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum zeichnet gemeinsam für die Organisation des Landeserntedankfestes im September verantwortlich.

28.02.2011

[image:phpe11b1576a0201102251639.jpg]
Burkartshain. Die Karnevalisten vom Burkartshainer Carnevals Club 1964 (BCC) fassen Tritt in der Session.

26.02.2011
Anzeige