Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fotros von Gerhard Weber im Steinarbeiterhaus

Fotros von Gerhard Weber im Steinarbeiterhaus

Hohburg. Lust auf Frühling und darauf, das Muldental auf Schusters Rappen zu erkunden, macht in der Kantine des Steinarbeiterhauses eine sehenswerte Ausstellung von Gerhard Weber.

. „Wege führen weit ins Land" überschrieb der mit etlichen Preisen gewürdigte Fotografiker die Auswahl von zwei Dutzend Landschaftsaufnahmen. Weber, der im vergangenen Jahr seinen 70. Geburtstag beging und unter anderem in der Grimmaer Klosterkirche und in der Rathausgalerie Reportagefotos und Sozialstudien präsentierte, stellt sich in Hohburg mit Landschaften vor.

„Wir haben uns ganz bewusst für eine geballte Ladung sonst seltener gezeigter Arbeiten entschieden", erläutert Museumsleiter Matthias Müller. Mit der Auswahl will er die Besucher nicht zuletzt anregen, „das eine oder andere schöne Fleckchen im Muldental aufzusuchen". „Die Leute wollen wissen, wo das ist", weiß Müller. Er hat dafür gesorgt, dass gut zu lokalisieren ist, wo die Fotos entstanden. Für die Ausstellung ausdrücklich gewünscht hat sich der Hohburger eine Aufnahme der Muldenaue bei Kollau, die aus der Vogelperspektive die Mäander des Flusses in einer Schönheit zeigen, die dem Wanderer verborgen bleibt. Müller greift selbst mit Vorliebe zur Kamera und weiß aus eigener Erfahrung, dass es früh aufstehen heißt, um beispielsweise auf der Mulde den Eisgang bei Grimma im Zauber flach einfallenden Lichtes zu bannen.

Streuobstwiesen bei Kaditzsch, der Wehrkirche in Höfgen, Mistelbüschen bei Gruna, Obstbäumen bei Dürrweitzschen gewinnt Weber unspektakuläre Sichten ab, die selbst Vertrautes in neuem Blickwinkel erscheinen lassen. Beeindruckend auch die Schwarz-Weiß-Aufnahmen, die Maisfeldern und Kartoffelzeilen, Hopfenanlagen und Ostbäumen überzeugend grafische Strukturen abgewinnen.

Zuletzt hatte Weber im Hohburger Museum vor neun Jahren mit Akten im Steinbruch eine Schau zusammengestellt, die sich gut ins Profil des Hauses fügte. Bis zum 31. Oktober sind nun seine Landschaften aus dem Muldental zu sehen. Hausherr Matthias Müller könnte sich durchaus vorstellen, die Schau in der Kantine des Steinarbeiterhauses im Herbst in einer Kaffeerunde mit dem Fotografen ausklingen zu lassen, bei der Weber auch im Gespräch auf sein Publikum eingeht.

Ingrid Leps

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Von Redakteur Ingrid Leps

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr