Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
FranceMobil macht im Brandiser Gymnasium Station – viele Fragen zur Terrorproblematik

Kultur und Sprache FranceMobil macht im Brandiser Gymnasium Station – viele Fragen zur Terrorproblematik

Im dritten Schuljahr hintereinander machte am Donnerstag das FranceMobil Station im Brandiser Gymnasium. Und dennoch war diesmal etwas anders als bei den beiden vorherigen Besuchen des "kleinen französischen Kulturinstituts auf Rädern". Nach den Terroranschlägen im Nachbarland musste das fast zwangsläufig auch so sein.

Der Langeweile keine Chance: Perrine Schaeffner gab den Brandiser Gymnasiasten dynamische Einblicke in ihr Heimatland und dessen Kultur.

Quelle: Roger Dietze

Brandis. "Wir haben mit den Schülerinnen und Schülern zwar bereits zu Wochenbeginn das Thema aufgegriffen, das Interesse daran ist aber grundsätzlich sehr groß und die Fragen an einen französischen Muttersprachler entsprechend zahlreich", berichtet die Brandiser Französischlehrerin Tina Paschold. Bei besagter Muttersprachlerin in der dritten Brandiser FranceMobil-Runde handelte es sich um Perrine Schaeffner aus der Alpenstadt Grenoble, die seit zwei Monaten in Deutschland lebt. Und sich damit nach eigener Aussage einen Traum erfüllt. "Ich war sprachlich nie sonderlich begabt, nach einem französisch-deutschen Theateraustausch bin ich aber auf den Geschmack an der Fremdsprache gekommen", erzählt die 29-Jährige, die ihren Lebensunterhalt unter anderem als Theaterpädagogin bestreitet und dabei auch viel mit dem Nachwuchs zu tun hat. Berufliche Qualitäten, die am Donnerstag zum Tragen kamen.

Zwar nahm sich die Südfranzösin am Ende jeder Stunde auch gezielt den Fragen der Brandiser Gymnasiasten zur Terrorproblematik an, darüber hinaus aber hielt sie an ihrem Programm fest, dass die Kultur und Sprache ihres Heimatlandes näherbringen möchte. Und zwar auf eine sehr dynamische Art und Weise, die Langeweile gar nicht erst aufkommen ließ. Ein probates Mittel für die 29-Jährige, um die sprachlichen Qualitäten der ihr anvertrauten Schülerinnen und Schüler herauszukitzeln.

"Viele können mehr als sie denken, haben aber eine gewisse Hemmschwelle", sagt Perrine Schaeffner. Darüber hinaus hat sie die Erfahrung gemacht, dass sich mit zunehmendem Eintauchen in die französische Grammatik ab Klassenstufe 8 die Probleme mit der Sprache häufen. "Diese sprachlichen Herausforderungen fallen zudem in die Zeit der Pubertät, was die Sache nicht einfacher macht", ergänzt Tina Paschold.

Mit dem vom Institut français, der Robert Bosch Stiftung sowie dem Deutsch-Französischen Jugendwerk getragenen Sprach-Programm, das in diesem Jahr deutschlandweit in die 14. Runde geht und in DeutschMobil ein Pendant auf französischer Seite hat, soll der Nachwuchs zum einen die Möglichkeit erhalten, mit Muttersprachlern in Kontakt zu kommen, und zum anderen der praktische Sinn, mit diesen kommunizieren zu können, bewusst gemacht werden.

"FranceMobil ist eine gute Ergänzung zu unseren von der Schule organisierten Sprachreisen nach Frankreich, die wir alle zwei Jahre durchführen und in deren nächster Runde wir im kommenden Frühjahr nach Belgien fahren", berichtet Tina Paschold.

Roger Dietze

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.09.2017 - 16:52 Uhr

Turbulente Tage beim Döbelner SC: Nach dem Rücktritt von Trainer Uwe Zimmermann bahnt sich eine vereinsinterne Lösung an.

mehr