Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Freie Fahrt in Kühren: Kreis erneuert Brücke über ICE-Trasse
Region Wurzen Freie Fahrt in Kühren: Kreis erneuert Brücke über ICE-Trasse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:05 11.11.2016
Die Bahnbrücke Kühren wurde gestern von Landrat Henry Graichen und Wurzens Stadtplaner Carl Rößler (r.) freigegeben. Quelle: Foto: Simone Prenzel
Anzeige
Wurzen/Kühren

Diesen Tag haben nicht nur die Kührener herbeigesehnt. Am Freitag wurde nach einjähriger Bauzeit die Bahnbrücke zwischen dem Wurzener Ortsteil und dem benachbarten Lossatal für den Verkehr freigegeben. „Schon seit 2002 gab es Überlegungen, die Kreisstraße in diesem Bereich zu erneuern“, erinnerte Landrat Henry Graichen (CDU) beim offiziellen Banddurchschnitt. Doch mangels Finanzierung wurde das Vorhaben auf Eis gelegt. Nachdem das Bauwerk aber zunehmend schwächelte, für schwere Brummis sogar gesperrt und die Geschwindigkeit gedrosselt werden musste, nahm der Kreis als Bauherr erneut Anlauf.

Im November 2015 schließlich fiel der Startschuss für eines der größten Brückenprojekte des Kreises. „Die Gesamtbaukosten betrugen 2,85 Millionen Euro. Der Landkreis stemmte davon 2,2 Millionen; die Stadt Wurzen für Fußwege, Beleuchtung, Parkplätze und zwei neue Bushaltestellen 380 000 Euro“, ergänzte Sabine Simon vom Amt für Straßen- und Hochbau der Kreisverwaltung. Auftragnehmer war eine Arbeitsgemeinschaft von Eurovia und Dahlener Bau GmbH.

Das Vorhaben erwies sich als durchaus anspruchsvoll, lag es doch im von der Bahn AG für Tempo 200 ertüchtigten Streckenabschnitt zwischen Leipzig und Dresden. Während der gesamten Bauzeit düsten die ICE durch die Baustelle. Nur für den Abbruch des maroden Brückenvorgängers, das Einheben einer Behelfsbrücke für Fußgänger und den Aufbau der Gerüste wurde die Zugstrecke nachts gesperrt. Zeitweise mussten die ICE auf Tempo 120 bis 160 abbremsen, um die sogenannte Langsamfahrstelle zu passieren.

Neue Treppenanlagen wurden in Kühren ebenfalls geschaffen. Quelle: Simone Prenzel

Graichen hob neben der anspruchsvollen Brückenkonstruktion vor allem die Verbesserung der Bedingungen für Pendler hervor. „Zugreisende finden künftig optimale Bedingungen vor“, freute sich der Landrat, der sich auch beim Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) als Mit-Finanzier bedankte. Die Baumaßnahme, so der Landrat, sei auch für den öffentlichen Personennahverkehr von großer Bedeutung. Nördlich der Bahntrasse konnten 15 neue Stellplätze für Pkw angelegt werden.

Zudem gewinnt der Bahnhof Kühren ab 11. Dezember weiter an Attraktivität. „Dann fällt der Startschuss für unser Modellprojekt Muldental in Fahrt, das mehr Busverbindungen für die Region verspricht“, rührte Graichen die Werbetrommel. Auch die umliegenden Ortschaften der Gemeinde Lossatal werden dann von einem besseren Bus-Anschluss an die Bahn profitieren. So wird eine vollkommen neue Linie ab Falkenhain aller zwei Stunden zum Bahnhof Kühren rollen. „Von hier haben die Fahrgäste dann Anschluss nach Leipzig oder Dresden“, freute sich auch der Lossataler Bürgermeister Uwe Weigelt (SPD).

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist soweit – die fünfte Jahreszeit hat begonnen. Der 11.11. gehört auch im Landkreis Leipzig den Faschingsvereinen. Zwischen Pegau, Kitzscher und Burkartshain schwingen nun die Karnevalisten das Zepter.

11.11.2016

Mit einem 233 Millionen schweren Maßnahmenpaket sagt die Landesregierung in Sachsen dem Lehrermangel den Kampf an. Im Landkreis Leipzig ist die „Personaldecke dünn, aber ausreichend“, sagt Roman Schulz von der Sächsischen Bildungsagentur.

11.11.2016

Überraschend Einigkeit herrschte zur Sitzung des Gesamtvorstandes des Regionalverbandes der Kleingärtner Muldental. So sprachen sich die Teilnehmer für eine Weiterführung des Wurzener Kleingartenentwicklungskonzeptes aus.

04.03.2018
Anzeige