Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Freie Wähler gründen sich in Borsdorf
Region Wurzen Freie Wähler gründen sich in Borsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:40 19.05.2015
Ziel vor Augen: Die Freien Wähler mit ihrem Vorsitzenden Karsten Fuhrig (vorn l.) wollen bei den Gemeinderatswahlen im kommenden Jahr antreten. Quelle: 3BM Fotografie

Der 50-Jährige war bei der diesjährigen Bürgermeisterwahl als Herausforderer von Amtsinhaber Ludwig Martin (CDU) angetreten.

Insgesamt zwölf Gründungsmitglieder brachten den neuen Verein auf einer Zusammenkunft in Freds Bierstübl in Borsdorf auf den Weg. "Unser Anliegen war seit langem, die in der Gemeinde bestehenden zwei Wählergemeinschaften zu vereinigen", erklärte Karsten Fuhrig. Dazu sei aber kein Konsens zustande gekommen. "Deshalb fiel schließlich der Entschluss, dass Mitglieder aus beiden Wählergemeinschaften von Panitzsch und Borsdorf eine neue Vereinigung aus der Taufe heben", erklärte der Tischlermeister. Innerhalb der Freien Panitzscher Wählergemeinschaft bestehe Übereinstimmung, dass sich diese Gruppierung dann auflösen wird. "Es wäre schön gewesen, wenn wir auch die Freie Wählergemeinschaft Borsdorf/Zweenfurth hätten überzeugen können, die Kleinstaaterei zu beenden. Aber das ist nicht gelungen", so der Panitzscher.

Das Ziel, das sich die neue Vereinigung gestellt hat, ist ehrgeizig. Die über 46 Prozent Zustimmung für Fuhrig als Bürgermeisterkandidat werte man als klares Zeichen, dass sich in Borsdorf etwas verändern müsse, so der neue Verein. "Das Ergebnis hat gezeigt, dass in der Gemeinde der Wille zur Veränderung da ist." Fest im Blick habe man die Wahlen zum Gemeinderat im kommenden Jahr. "Im Borsdorfer Parlament möchten wir stärkste Kraft werden", kündigte der neue Vorsitzende an. Bisher haben die Christdemokraten die Mehrheit der Sitze inne.

Zum Vorstand der neuen Freien Wähler gehören neben Karsten Fuhrig sein Stellvertreter Torsten Kniep, Schatzmeisterin Peggy Schmidt, Schriftführer Harald Juckeland und die Vorstände für Jugend, Peter Fuhrig, und für Senioren, Jürgen Behrend.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.09.2013

Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dicke Luft in Gerichshain: Massive Beschwerden gibt es über Geruchsbelästigungen, die von einer Firma im Gewerbegebiet ausgehen sollen. In die Schusslinie ist dabei die Firma VS Frotscher Druck geraten.

19.05.2015

Am Sonntag gilt's: Die Thallwitzer dürfen im Gegensatz zu den meisten bundesdeutschen Wählern nicht nur zwei, sondern drei Kreuze machen. Denn sie wählen neben den Abgeordneten des Deutschen Bundestages auch ihren Gemeindechef.

19.05.2015

Die Krankheit mehrerer Rathausmitarbeiter hat in Machern für Unruhe vor der Bundestagswahl gesorgt. Vor wenigen Tagen wandte sich die Gemeinde an den Kreiswahlleiter mit der Bitte um Rat.

19.05.2015
Anzeige