Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Freiwillige Feuerwehr Wurzen spendet für Kinderheim Dehnitz
Region Wurzen Freiwillige Feuerwehr Wurzen spendet für Kinderheim Dehnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:11 16.03.2018
Tolle Überraschung: Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr fahren für eine Spendenübergabe an das Kinderheim Dehnitz mit dem Einsatzwagen vor, dass von den Kindern gleich genauer unter die Lupe genommen wird. fsw - Frank Schmidt - MTL - BOG Quelle: Frank Schmidt
Wurzen

Dass Mann, um genau zu sein, ein Feuerwehrmann nicht immer das mitmachen müssen, was über sie gerade im Internet als besonders cool oder angesagt kursiert, stellen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wurzen unter Beweis. Derzeit laufen wieder die so genannten „Cold Water Challenge“, bei der sich eine Wehr auf originelle Weise nass machen lässt und damit den Freibrief bekommt, eine weitere Wehr für diesen Spaß zu nominieren und anschließend zu einer Grillparty einzuladen. Die Wurzener Floriansjünger um Stadtwehrleiter Tim Rasser haben diese Herausforderung abgewandelt und spendeten das Geld lieber für die Grillparty dem Kinder- und Jugendhaus im Wurzener Ortsteil Dehnitz.

„Abgeguckt haben wir diese Idee von der Feuerwehr Mutzschen, die ebenfalls für einen guten Zweck gespendet hat, was wir einfach gut, wenn nicht sogar besser finden“, räumte Rasser ein. Den Kindern in Dehnitz kommt das Geld gerade recht, immerhin 150 Euro. „Wir wollen einen Volleyballplatz bauen und werden die Spende in die Baukosten einfließen lassen. Herzlichen Dank dafür, liebe Kameraden“, sagte die Heimleiterin Martina Jüntschke im Namen ihrer etwa 25 Kinder zwischen fünf und 18 Jahren, die in einer Heimgruppe und in einer Heimtagesgruppe von insgesamt acht Pädagogen betreut werden.

Doch damit nicht genug, denn Sport und Bewegung machen durstig, weshalb die Kameraden mit zwei Kästen Limonade noch ein etwas anderes Löschwasser übergeben haben. Und wenn schon einmal so ein großes Feuerwehrauto auf dem Hof steht, wollen das die Kinder natürlich genauer inspiziert. „Wir nutzen die Gelegenheit, um für dringend benötigten Nachwuchs Werbung in eigener Sache zu machen. Außerdem ist es gut, wenn wir nicht immer nur bei Einsätzen zu sehen sind, sondern auch mal bei solchen schönen Anlässen“, sagte Rasser, der übrigens mit seinen Mannen im feinen Zwirn kam, respektive in ganz neuer Einsatzuniform, die für die Spendenübergabe erstmals angelegt wurde.

Von Frank Schmidt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auszubildende haben am Montag im Gnadenhof Lossa richtig mit angepackt. Bei einem Projekttag ging es um die Stärkung von Kompetenzen und Teambildung. Beim Verein kam die Unterstützung gerade recht. So wurde nach Kräften gereinigt, entmistet und neu eingestreut.

16.03.2018

„Morgens Zirkus, abends Theater - und wo bleibt die Prinzessin?“: Unter diesem Motto stand das mittlerweile 20. Frühstückstreffen der Frauen, zu dem das elfköpfige Organisationsteam um Petra Gebhardt am Sonnabendvormittag in die Räumlichkeiten des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) in den Zeititzer Weg eingeladen hatte.

15.03.2018

Der Turnernachwuchs war jetzt in Falkenhain zu Gast. Erstmals wurde dort das Landesfinale von „Jugend trainiert für Olympia“ ausgetragen. Etwa 200 junge Athleten traten an.

11.03.2018