Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Freizeitsport: WM in Bennewitz
Region Wurzen Freizeitsport: WM in Bennewitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 28.06.2010
Anzeige

. Perfekte Bedingungen also für die Teilnehmer der zweiten Hobby-WM, die am Wochenende in Bennewitz ausgetragen wurde. „28 Teams sind dieses Jahr gekommen", so Chef-Organisatorin Mandy Rönckendorf. „Mit der Resonanz sind wir sehr zufrieden. Es wäre nur richtig blöd, wenn die Teams für eine ganze Gruppe fehlen. "

Das Organisationsteam vom Jugendhaus Bennewitz steckte für dieses Ereignis schon lange in den Planungen. „Wir haben schon im März die ersten Teams kontaktiert", erinnert sich Sören Arnold. Doch damit war es nicht getan. Die Preise mussten organisiert und für das Drumherum während des Turniers musste auch gesorgt werden. „Einige Teams kommen von außerhalb – Oschatz, Dahlen, Döbeln oder auch Leipzig. Die Jungs konnten bei uns im Jugendhaus übernachten, da haben wir extra Schlafmöglichkeiten eingerichtet", sagt Mandy Rönckendorf.

Trotz einiger auswärtiger Teams machten die einheimischen Mannschaften das Rennen am Ende unter sich aus. Das erste Halbfinale glich einem Freundschaftsspiel. Dafür, dass es um den Finaleinzug geht, gab es doch relativ wenige Zweikämpfe. Kein Wunder, die Teams aus Frankreich und Dänemark waren in der Tat miteinander befreundet und vertagten die Entscheidung auf den Neunmeterpunkt. Von da aus siegten die Franzosen dann. Übrigens: der Name Ribéry tauchte bei einem anderen Freizeitteam auf, aber nicht bei Frankreich. Und dieser Ribéry spielte Verteidiger und grätschte sogar. Was bei so einer Hobby-WM alles möglich ist…

Im zweiten Halbfinale kam es zum Gipfeltreffen zwischen Argentinien und der Niederlande. Oder auch „Real Wurzen" gegen „Bockwurst Bennewitz". Die Südamerikaner behielten die Oberhand und zogen ins Finale ein. Bennewitz erkämpfte sich den dritten Platz und darf sich nun auf eine Schlauchboottour auf der Mulde freuen. Das große Finale hieß nun Argentinien gegen Frankreich. Es wurde gemotzt, gegrätscht, gelaufen und auch getroffen. Argentinien, also „Real Wurzen", traf einmal mehr, gewann mit 2:1 und darf sich nun schon zum zweiten Mal Hobby-Weltmeister nennen. 2008 wurden sie auch noch Europameister. Wenn in zwei Jahren die nächste EM stattfindet, dürfte mit diesem Seriensieger wieder zu rechnen sein. Für die königlichen Argentinier geht es nun aber erstmal zur nächsten Schlacht: Paintball in Leipzig. Das war neben dem Pokal ihr Preis.

In zwei Jahren wird wahrscheinlich das KiJuWu die EM ausrichten. Die Kids aus Wurzen spielten bei der Hobby-WM auch mit, schieden aber schon früh aus. „Man sieht, dass das Potenzial da ist. Und irgendwann klappt es auch mit dem großen Sieg", mutmaßte Mandy Rönckendorf bei der Siegerehrung.

Robin Seidler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phps2vd4o20100627132936.jpg]
Wurzen. Ihr Interesse „an Wohl und Wehe dieses Hauses" hob Museumsleiterin Sabine Jung am Sonnabend zur Eröffnung einer Ausstellung in Ringelnatz‘ Geburtshaus am Crostigall hervor.

28.06.2010

Brandis. Es ist sieben Jahre her, als im Bennewitzer Hagebaumarkt ein Feuer loderte. Kaum jemand bemerkte damals, dass nicht nur ein Gebäude in Flammen stand.

28.06.2010

Thallwitz. Bei der Thallwitzerin Manuela Ferl gehören Schafe fast zur Familie. Bettina, Tiny, Wolkenschäfchen und Max weiden gemeinsam.

26.06.2010
Anzeige