Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Frühlingsfest auf dem Gänseanger
Region Wurzen Frühlingsfest auf dem Gänseanger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 23.05.2011
Anzeige

.

Aber was für die einen nicht ausreichte, hielt möglicherweise Schaulustige doch vom Feiern unter freiem Himmel ab. Thomas Fischer vom Heimatverein Thallwitz machte deutlich, dass er noch mehr Besucher erwartet hätte. Immerhin an die fünfzig Leute von alt bis ganz jung fanden sich zum Frühlingsfest zusammen.

Zur Einstimmung musizierten Paula, Charlotte und Laura von der Wolfgang-Rosenthal-Grundschule an Tenorhorn, Trompete und Gitarre, dazwischen mischten sich Frühlingslieder und Gedichte, vorgetragen unter der Leitung von Musiklehrerin Cornelia Maiwald. Im Anschluss folgte mit dem Aufstellen der Blumen der Höhepunkt des Festes. Keine Mühe wurde gescheut, die hölzernen Blumenstiele in die trockenen Erde zu bringen. Zur Not wurde schon mal eine Schirmspitze zum Bohrer. Thomas Fischer mischte sich mit dem Einschlaghammer unter die Kinder. Denn die Tulpen, Sonnenblumen, Schmetterlinge und Frösche sorgten nicht nur für lebhafte Aktivität unter den jungen Thallwitzern, sondern sind auch ein prima Blickfang für Passanten. Dem malerischen Blick über Teich und Wehr wird so für zwei Monate noch ein farbiger Akzent hinzugefügt.

„Uns geht es auch darum, Kinder an Geselligkeit im Dorfleben heranzuführen. Deshalb bezeichne ich das Frühlingsfest auch nicht als Volksfest, sondern es ist ein Angebot an die Jüngsten in unserer Gemeinde. Dafür ziehen Heimatverein, Schule und Kindergarten an einem Strang", erzählte Vereinsvorsitzender Thomas Fischer.

Als die Wiese geschmückt ist, lud Volker Böhm alle Kinder zur Freifahrt auf dem historischen Kinderkarussell ein. Das Besondere daran: Die Fahrschule, deren Antrieb frei liegt und von Technikbegeisterten verfolgt werden kann, wird manuell gebremst, wie einst ein Fuhrwerk. Besitzer Heiko Fichter aus Weinböhla rettete es vorm Verschrotten. „In Meißen entdeckte ich diese hübsche Attraktion", verriet Böhm und holte sie nach Thallwitz.

Sichtlich angetan ist Andrea Hubert, deren zweijähriges Söhnchen Finn mit Begeisterung Karussell fährt. „Das erste Frühlingsfest haben wir verpasst, weil wir erst kurz darauf nach Thallwitz gezogen sind. Die Musik, die Kinder, die Blumen, ich finde das alles toll", so die junge Frau.

Kerstin Stein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Borsdorf. Mit einer symbolischen Schlüsselübergabe weihte am Sonnabend das Borsdorfer Diakonissenhaus sein neues Haus am Viadukt feierlich ein.

23.05.2011

[image:phpN5YvCb20110522175947.jpg]
Gerichshain. Mit Schnellmontagesystemen, die auf Baustellen viel Zeit sparen, hat sich die Firma Meibes einen Namen gemacht.

23.05.2011

Falkenhain/Thammenhain. Die Jungen und Mädchen aus dem Käferparadies haben eine Geduldsprobe bestanden: Die Kleinen sammelten Brennessel, Löwenzahn, Giersch und Gundermann, um daraus leckeres Pesto zu bereiten.

21.05.2011
Anzeige