Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Frühlingsfest in Canitz
Region Wurzen Frühlingsfest in Canitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 14.04.2010
Anzeige

.

Wer solche Fragen mit sich herumträgt, ist am Sonnabend in Canitz goldrichtig. Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) laden in Zusammenhang mit dem Saisonstart im Park von 12 Uhr bis 17 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Zuletzt war der denkmalgeschützte Bau für die Öffentlichkeit 2008 zugänglich. Rund 500 Besucher, so erinnert sich Katja Gläß, ließen sich die Gelegenheit zu einem Blick hinter die Kulissen nicht entgehen. Die KWL-Sprecherin weiß aus eigener Erfahrung: Die Materie rund ums Trinkwasser nimmt sich auf den ersten Blick recht nüchtern aus. Wer sich aber die Zeit für Details nimmt, erlebt eine Überraschung.

In halbstündigem Abstand werden am 17. April Führungen durch das Wasserwerk angeboten, das 1912 im Anklang an den Jugendstil erbaut wurde. Die Rundgänge richten sich nach Fragen und Interessenlage der Besucher und sind zwischen 30 und 40 Minuten angesetzt. Darüber hinaus macht Gläß auch auf eine Ausstellung im Außengelände der Anlage aufmerksam. Auch hier stehen Hydrologen an Modellen und Karten Rede und Antwort. Neugierige können alles rund ums Trinkwasser erfahren: wie es aus der Erde kommt, in Canitz weiterverarbeitet und schließlich zu den Verbrauchern geleitet wird. KWL-Mitarbeiter zeigen Brunnen-Fernsehen und machen mit technischen Details rund um die Gewinnung des Rohwassers vertraut.

Zeitgleich ist der Förderverein-Landschaftspflegeverband Mittleres Muldegebiet zur Saisoneröffnung mit einem Frühlingsfest auf viele Besucher eingestellt. Dabei wird auch das sogenannte Grüne Klassenzimmer eingeweiht, das im Dreiseithof an der Stelle des alten Gutshauses als offene Holzkonstruktion errichtet wurde. Im Park laden Frühjahrskräuter und Imker zu Entdeckungen ein. Streichelzoo und Kinderunterhaltung, Kutschfahrten und Wissensquizz werden vorbereitet. Auch für einen Imbiss aus Gulaschkanone und Lehmbackofen wird gesorgt.

Ingrid Leps

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Burkartshain. Es war einmal eine Feuerwehr, die hatte einen Wunsch: Das Gerätehaus sollte auf Vordermann gebracht werden. Dafür sollte die gute Fee entsprechend Geld locker machen.

14.04.2010

Falkenhain. Um die Übertragung von Vermögenswerten an den Theater- und Kulturverein Mark Schönstädt ging es am Montagabend zur Gemeinderatssitzung in Falkenhain.

13.04.2010

 Brandis. Der Sparzwang hat in Brandis sein erstes Opfer geopfert: Das erst 2008 eröffnete erste deutsche Hahnmuseum muss schließen. Der Sozialausschuss der Stadt beschloss einstimmig, das in den Ausstellungsräumen am Brandiser Kirchplatz Mitte des Jahres das Licht ausgeht.

13.04.2010
Anzeige