Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Für den Ringelnatzlauf am 12. August laufen die Anmeldungen
Region Wurzen Für den Ringelnatzlauf am 12. August laufen die Anmeldungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 27.07.2018
Start zum Ringelnatzlauf: Die Kinder haben eine Strecke von 3,6 Kilometern vor sich. Quelle: Andreas Döring
Wurzen

„Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine, Kürzt die öde Zeit, Und er schützt uns durch Vereine, Vor der Einsamkeit.“ Joachim Ringelnatz war oft um Nasenlängen voraus – wohl aber kein Freund von Wettrennen. Dennoch verfasste der einst in Wurzen geborene Poet das Gedicht „Ruf zum Sport“. Der Ruf wurde erhört. Vor acht Jahren. Von Trisport Wurzen und örtlichem Verschönerungsverein. Letzterer begründete die Tradition des Ringelnatzlaufes. Mit 250 Startern ging es los, inzwischen sind es weit mehr als doppelt so viele. Für die Neuauflage am 12. August laufen die Anmeldungen. Allerdings ungewohnt schleppend.

Bundesweit agierender Zeitnehmer verpflichtet

Nach verflixtem siebten Jahr – mit peinlichen Fehlern in der Zeitmessung – soll diesmal wirklich alles funktionieren: „Wir haben reagiert, konnten mit Andreas Bär aus Dresden einen bundesweit anerkannten Zeitnehmer verpflichten“, sagen die Veranstalter. So entfallen ab sofort auch die lästigen Armbänder. Der Chip für die Zeiterfassung ist in der Startnummer integriert.

Angebote für jung und alt

Der Lauf ist offizieller Bestandteil des auch überregional beachteten Wurzener Ringelnatzsommers. Ob 200 Meter oder zehn Kilometer, ob jung oder alt, ob Jogger oder Walker – der Lauf wendet sich beileibe nicht nur an Profis. Ganz im Sinne von Jogi Ringelnatz, der notierte: „Sport macht Schwache selbstbewusster, Dicke dünn, und macht – Dünne hinterher robuster, Gleichsam über Nacht.“ So eigenwillig der etwas schief ins Leben gebaute Namenspatron, so liebenswert der Lauf und seine Macher: Verwinkelte Altstadtgassen statt Stadiongeraden, Schlussfahrrad statt Besenwagen, Medaillen nicht nur für die Champions. Das 300-fach genähte Maskottchen RiLa hat verschieden lange Arme, unterschiedlich große Augen und – wen wundert’s – eine krumme Adlernase.

Lächeln der Teilnehmer – schönster Lohn

Die rührigen Organisatoren um Susann Kippenhahn, Matthias Röthig, Alexander Leischow, Sarah Schneider, Henrik Böttcher, Claudia und Thomas Zittier, Philipp Leipner, Michael Mirschel, Olaf Stelzer, Andrea und Antje Bönisch – sie haben treue Unterstützer: David Roßberg, Juniorchef des gleichnamigen Möbelhauses, als Hauptsponsor. Bäckermeister Ken Schwarze spendiert Müslistangen, Fruchtsafthersteller Andreas Klaus den Zaubertrank, Frank Schumann die Blumen, Christian Pfendt die Stoffbeutel. Süßes kommt von den Wurzener Dauerbackwaren, Salziges von der Wurzener Nahrungsmittel GmbH. Dirk Sonnek stellt Bühne und Technik, Daniela Gaubig von der Dance Company Leipzig lässt die Puppen tanzen. Umgesetzt würden inzwischen mehrere tausend Euro. Wenn am Ende die schwarze Null stehe, sei das ein Erfolg – der schönste Lohn, wenn ein Lächeln der Teilnehmer hinzu komme.

Umfangreiche Sperrungen

Zwischen Jacobsplatz und Feuerwehrberg sowie Mühlgraben und Barbaragasse gibt es von 6 bis 13 Uhr umfangreiche Sperrungen. Über 50 Helfer, Feuerwehr und Rotes Kreuz, Streckenposten und „Wasserträger“, sorgen fürs Wohlbefinden der Läufer. Das Kinder- und Jugendhaus kommt mit Spielmobil, DJ ist Tilo Bohne. Roman Knoblauch, Kultmoderator von Radio Leipzig, heizt den Startern ein. „Er ist selber Läufer und kennt sich bestens aus in der Szene“, schwärmt Thomas Zittier. Der umtriebige Ratsherr und „Stadtwandler“-Chef bezeichnet den Ringelnatzlauf als sein Kind: „Inzwischen hat es laufen gelernt. Das freut uns. Verpflichtet aber auch.“ Der nächste Lauf sei immer der schwierigste. Diesmal falle er auf das letzte Ferienwochenende beziehungsweise den Schulanfang. Da denke nicht unbedingt jeder daran, die Laufschuhe zu schnüren.

Schnuppertraining möglich

Wie es sich anfühlt, durch Wurzens Altstadt zu rennen, können Neugierige ausprobieren. Jeden Dienstag ab 18 Uhr ist am Marktbrunnen Treff zum Schnuppertraining. Sogar Ringelnatz, der Bewegungsmuffel, rät zu Sport: „Nimmt den Lungen die verbrauchte – Luft, gibt Appetit; Was uns wieder ins verrauchte – treue Wirtshaus zieht. Wo man dann die sporttrainierten – Muskeln trotzig hebt – Und fortan in illustrierten –Blättern weiterlebt.“

Um am Veranstaltungstag ab 7.30 Uhr lange Wartezeiten und Nachmeldegebühren zu vermeiden, wird um rechtzeitige Anmeldung in der Tourist-Info, Domgasse, oder im Möbelhaus Roßberg (Gewerbegebiet Nord) gebeten. Buchungen im Internet unter www.ringelnatzlauf.de oder baer-service.de

Von Haig Latchinian

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die anhaltende Trockenheit hat nicht nur die Erträge verdorben. Auch die Ernte des notreifen Getreides wird zur Herausforderung. Aus Angst vor Flächenbränden postieren die Landwirte im Muldental sowie zwischen Borna und Geithain Wasserwagen am Feldrand.

26.07.2018

Bei einem Unfall auf der B6 zwischen Machern und Gerichshain (Landkreis Leipzig) sind am Montag drei Menschen verletzt worden, darunter ein Kind. Zwei Autos waren auf der Bundesstraße kollidiert. Beide Fahrtrichtungen mussten gesperrt werden.

23.07.2018

Erhebliche Brandschutzmängel müssen im Schloss Machern abgestellt werden. Die Gemeinde beauftragte kürzlich die Genehmigungsplanung für einen zweiten Fluchtweg. An der hinteren Terrasse wurde außerdem bereits eine Stahltreppe installiert.

26.07.2018