Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Gartensparte Rodelbahn in Wurzen macht sich hübsch für junge Familien
Region Wurzen Gartensparte Rodelbahn in Wurzen macht sich hübsch für junge Familien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 25.08.2017
Sie durften zur Probe rutschen: Fine (5) und William (7). Im Bild: Vereinsvorsitzender Kay-Uwe Brandt, auf dessen Initiative der neue Spielplatz entstand. Quelle: Foto:
Anzeige
Wurzen

Fine (5) und William (7) durften schon einmal zur Probe rutschen – auf dem neuen Spielgerät in der Kleingartenanlage Rodelbahn im Trauschkenweg. Richtig los geht es allerdings erst am Sonntag. Dann nämlich soll der neue Spielplatz am Vereinshaus offiziell eingeweiht werden. „Ab 11 Uhr sind hierzu alle eingeladen“, kündigt Vereinschef Kay-Uwe Brandt an. Zumal Jens Goudschmidt, Pächter der Gaststätte, für die kleinen Gäste eine Fassbrause spendiert und den großen preiswertes Mittagessen anbietet.

Brandt jedenfalls freut sich, dass es nun endlich geschafft ist. „Eigentlich hatten wir ja schon einen Spielplatz – jedoch einen alten.“ Mit einer Handbewegung zeigt der 49-Jährige den früheren Standort, gleich neben dem Lokal. „An dieser Stelle konnten Eltern ihre Kinder aber vom Freisitz aus nicht sehen.“ Es gebe zudem einen weiteren Grund, weswegen sich Brandt und eine Hand voll Mitstreiter ins Zeug legten. „Wir wollen unsere Anlage, insbesondere für junge Familien, attraktiv halten und gestalten.“ Schließlich leide die Kleingartensparte Rodelbahn wie viele andere grüne Oasen in Wurzen unter hohem Leerstand. Derzeit, so Brandt, betrage die Quote beinahe 20 Prozent.

Im Pächter des Vereinshauses fand der Vereinschef einen engagierten Unterstützer der jüngsten Aktion. „Jens Goudschmidt finanzierte nämlich das Spielgerät“ – 2600 Euro. Und zum Oldtimertreffen unlängst packten die Freunde alter Autos und Motorräder kurzerhand an, demontierten die in die Jahre gekommene Rutsche und das Klettergerüst. Der Aufbau jedoch gestaltete sich etwas schwieriger, erzählt Brandt, der im April die Spitze des Vorstandes übernahm. „Trotz unseres Aufrufes hielt sich die Zahl der freiwilligen Helfer leider in Grenzen“, zeigt sich Brandt enttäuscht vom dünnen Echo. „Ich würde mir für die Zukunft wünschen, dass weitaus mehr Mitglieder an solchen Projekten mitwirken, anstatt beim Vorbeigehen lediglich neugierig zu schauen, was denn da gerade passiert.“

In die gleiche Kerbe schlägt auch Wirt und Sponsor Goudschmidt: „War das ein Gewusel. Schlimmer als auf der B 6 – Sand reinschippen, Erde anhäufen und Gras aussäen. Man hätte das bestimmt nicht in so kurzer Zeit geschafft, wenn nicht die vielen fleißigen Helfer – die ja immer mitmachen – zugepackt hätten.“ Stellvertretend für den eifrigen Bautrupp nennt Brandt seinen Vize Uwe Martin.

Mittlerweile gab der Technische Überwachungsverein (Tüv) sein Okay, sodass der Einweihungsparty am Sonntag ab 11 Uhr nichts mehr im Wege steht. Dann werden Fine und William gewiss dabei sein und die Rutsche, Schaukel und den Sandkasten ganz regulär in Beschlag nehmen.

Von Kai-Uwe Brandt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem gezielten Brandanschlag haben es Unbekannte darauf angelegt, den Blitzer an der Bundesstraße 6 in Machern außer Gefecht zu setzen. Die Macherner Feuerwehr musste in der Nacht zum Dienstag, kurz nach 3 Uhr, ausrücken, um die Flammen zu löschen.

14.03.2018

Deutschland ist Weltmeister bei der Müllproduktion – aber auch bei der Mülltrennung. Die neue Gewerbeabfallverordnung macht dies deutlich: Vor allem Baufirmen sollen noch stärker ihren Abfall sortieren. Das stößt auf Kritik.

21.08.2017

Am 9. September ist es wieder so weit: Dann lockt der Förderverein Rittergut Großzschepa zum nunmehr fünften Mal ins Lossatal und verwandelt den Park des Rittergutes zur Festmeile. Das Programm jedenfalls verspricht einiges. So zum Beispiel den Auftritt der Gruppe Vergissmeinnicht und einen Antik- und Trödelmarkt.

24.08.2017
Anzeige