Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Geld für Borsdorfer Polo-Haus und Vierpfotenhof Lastau
Region Wurzen Geld für Borsdorfer Polo-Haus und Vierpfotenhof Lastau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 29.06.2016
Der Polosport soll im Muldental etabliert werden. Quelle: Foto:
Anzeige
Grimma

Groß ist das Interesse an den Leader-Fördermitteln im Leipziger Muldenland. Kürzlich kam das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Leipziger Muldenland erneut zusammen, um Förderzuschläge zu erteilen. Bei der Zusammenkunft des Koordinierungskreises im Feuerwehrtechnischen Zentrum in Trebsen gab es Geld für folgende vier Projekte:

•Polo-Vereinshaus: Der Polosport soll im Leipziger Muldenland als Liga etabliert werden. „Für Schulungen der Sportler und Trainer und alle weiteren Vereinsveranstaltungen soll künftig ein historisches Atelierhaus aus dem Jahre 1901 im Herzen der Gemeinde Borsdorf genutzt werden“, teilt Sabine Holz vom Regionalmanagement Leipziger Muldenland mit. Auch für Veranstaltungen außerhalb des Polosportes soll das Objekt offen stehen. Im Rahmen der geplanten Sanierungsmaßnahmen werde das geschichtsträchtige Gebäude instand gesetzt , heißt es in den Antragsunterlagen des Vereins Polo Liga Sachsen mit Sitz in Borsdorf.

•Sanierung Gemeindehaus Brandis: In dem Gebäude, das 1855 ursprünglich als Schule errichtet wurde, werden derzeit vor allem die Räume im Erdgeschoss und die Räume der Teilunterkellerung für das Gemeindeleben der Evangelisch-Lutherischen Kirchgemeinde Brandis-Polenz genutzt. Nun soll das Haus am Brandiser Kirchplatz in verschiedenen Bauabschnitten umfassend saniert werden, um den Erfordernissen der Kirchgemeinde und der Brandiser Bürger umfassend gerecht zu werden, so das Regionalmanagement.

•Sanierung Sportboden in der Turnhalle Altenhain: Die Sportstätte wird von verschiedenen Sportvereinen mit fast 400 Mitgliedern genutzt und dient den Altenhainern als Begegnungszentrum. Viele nicht sportliche Veranstaltungen und Feste finden in der Sporthalle und im Außengelände ebenso statt. Selbst die Kita-Kinder sind oft zu Gast.„Mit der Erneuerung des Hallensportbodens sollen sich die Bedingungen für die Nutzer verbessern“, geht es aus dem positiv beschiedenen Antrag hervor. „Vor allem trägt die Maßnahme zur Beseitigung von Unfallgefahren bei, da der vorhandene Hallenboden Absenkungen und Rissbildungen aufweist“, heißt es seitens der LAG-Entscheider.

• Sanierung Vierpfotenhof Lastau: Der Verein Vierpfotenhof Lastau ist als gemeinnütziger Verein im Sinne des Tierschutzes aktiv. Das Haupthaus des Gnadenhofs soll jetzt mit Leader-Unterstützung auf Vordermann gebracht werden. Durch den jahrelangen Leerstand des Gehöftes sind einige Fenster regelrecht verrottet. Nun müsse gehandelt werden, um weitere Schäden am Mauerwerk zu verhindern. Desweiteren sollen elektrische Leitungen ausgetauscht werden, die noch aus der Zeit von 1900 bis 1930 stammen und von denen eine erhöhte Brandgefahr für das gesamte Haupthaus ausgehe. Ersetzt werden muss auch die gesamte Elektrik im Erdgeschoss, welche für eine neue Nasszelle erforderlich ist.

Zur Förderhöhe der einzelnen Maßnahmen hielt sich das Regionalmanagement in Grimma auf Nachfrage bedeckt. Die einzelnen Summen könnten aus Gründen des Datenschutzes nicht kommuniziert werden, erklärte Mitarbeiter Konrad Steglich. Für alle vier bewilligten Vorhaben betrage die Fördersumme insgesamt 189 000 Euro. Der Fördersatz lag bei 80 Prozent der veranschlagten Gesamtkosten.

Von Simone Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Musik, Theater, Vorträge und Besinnlichkeit – am Samstagabend findet im Landkreis Leipzig wieder die Nacht der offenen Dorfkirchen statt. So können die Besucher beispielsweise in Grethen bei einer Führung die Glocken bestaunen. In Höfgen werden Berichte über die letzten Kriegstage im Ort verlesen. Und in Hohnstädt gibt es ein Konzert für Kinder.

29.06.2016

In der Gemeinde Lossatal ist es am Montag zu einem Unfall gekommen, bei dem eine 51-Jährige schwer verletzt wurde. Die Frau war mit einem anderen Autofahrer zusammengestoßen. Dieser muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten, wie die Polizei mitteilte.

29.06.2016

Rund 200 Jungen und Mädchen im Landkreis werden von Tagesmüttern und -vätern betreut. 46 Angebote derartige gibt es derzeit im Kreis. Die Zahl der Anbieter ist nach Aussagen des Jugendamtes stabil.

29.06.2016
Anzeige