Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Geschenke zum Tag des Kinderkrankenhauses
Region Wurzen Geschenke zum Tag des Kinderkrankenhauses
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:37 29.09.2009

Seit einigen Jahren schon sei es lieb gewordene Tradition, aus diesem Anlass mit kleinen Gaben auf die Station zu kommen, erzählt Vereinsvorsitzender Norbert Kirchner.

Zudem habe es in diesem Jahr noch einen weiteren Anlass gegeben, die Kinder- und Jugendabteilung des Wurzener Krankenhauses besonders zu bedenken. Fünf Jahre sei es her, als die Abteilung Pädiatrie unter ein neues Dach zog. Dort, wo sich einst das Labor der Klinik befand, waren in den beiden Jahren zuvor rund zwei Millionen Euro für einen Umbau investiert worden, der heute noch mit dem Prädikat „absolut gelungen“ bewertet wird.

„Auch der Ministerpräsident war sowohl von der angenehmen Atmosphäre als auch von der modernen medizinischen Ausstattung sehr angetan“, erinnerte Norbert Kirchner an den kürzlichen Besuch von Stanislaw Tillich im Wurzener Krankenhaus. Eine Stippvisite auf dieser Station habe zum Programm gehört. Bunt ist der Stationsgang, immer dekoriert mit jahreszeitlich passenden Accessoires. Hell und freundlich die Zimmer, die alle über eine eigene Sanitärzelle verfügen. Es gibt Spielzimmer für junge und einen Aufenthaltsraum für jugendliche Patienten. Vorwiegend Ein- und Zweibettzimmer garantieren eine variable Nutzung für Mutter-Kind-Bereiche. Und gerade Letztgenanntes steht bei den Eltern hoch im Kurs. Wie Dr. Katrin Gröger, Leitende Ärztin der Abteilung, sagt, nutzen rund zwei Drittel der Eltern die Möglichkeit, hier zu bleiben, wenn für den Spross ein Krankenhausaufenthalt erforderlich ist.

Vier Fachärzte, drei Assistenzärzte kümmern sich gemeinsam mit engagierten Krankenschwestern um das Wohl der Patienten. Zudem befinde sich auch der ehemalige Chefarzt der Wurzener Abteilung, Dr. Wolfgang Kunze, nach wie vor im „Unruhe-Zustand“ und unterstütze das Team. Das Wurzener Krankenhaus sei hinsichtlich der medizinischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen sehr gut aufgestellt, macht Katrin Gröger deutlich. Die Kinderklinik im Haus sei zum Beispiel für viele Schwangere ein Kriterium, ihr Baby hier auf die Welt zu bringen. Selbst was die Chirurgie betrifft, haben Eltern hier einen speziellen Ansprechpartner. Zweimal wöchentlich ist das Wurzener Krankenhaus Arbeitsort des Leipziger Kinderchirurgen Detlef Brock.

Nicht zuletzt ergänze seit über einem Jahr die Satellitenklinik des Leipziger Park-Krankenhauses das Angebot im Bereich Kinder- und Jugendmedizin. Durch die enge Zusammenarbeit dieser Tagesklinik mit Ambulanz und der Pädiatrischen Abteilung des Wurzener Krankenhauses entstand auf dem Klinikgelände ein auch ein Kompetenzzentrum für körperliche und seelische Erkrankungen des Nachwuchses.

Conny Hanspach

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Schön locker bleiben. Immer auf den Ball schauen, ihn nicht löffeln“, schallt es über die rote Asche. Butterweich spielt Reiner Danneberg die Bälle übers Netz.

29.09.2009

Wurzen.

Dem regionalen Spitzenkandidaten der SPD im Landtagswahlkampf, Sebastian Will, sind die Kosten für die Reinigung des Wurzener Marktplatz für dessen Wahlkampfaktion kurz vor den Landtagswahlen in Rechnung gestellt worden.

29.09.2009

Kunstfreunde können sich morgen auf den zweiten Vortrag der Volkshochschul-Reihe freuen, die sich mit Malerei und Architektur befasst. Nach Renaissance-Maler Paolo Veronese stehen nun Antonio Gaudi und seine Werke des Jugendstils in Barcelona im Mittelpunkt der Veranstaltung.

29.09.2009