Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Gnandenhof Lossa: Helfer für Tiere feiern Geburtstag mit Tag der offenen Tür
Region Wurzen Gnandenhof Lossa: Helfer für Tiere feiern Geburtstag mit Tag der offenen Tür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 28.05.2017
Gelassen nimmt Gnadenhof-Oldie Blacky den Trubel mit Ehrungen und Auszeichnungen verdienter ehrenamtlicher Helfer um Katrin Schumann (vorn, 2.v.l.) zum Jubiläum des Vereins zum Schutz der Tiere hin. Quelle: Gislinde Redepenning
Anzeige
Thallwitz/Lossa

15 Jahre sind wahrlich ein Grund zum Feiern, wenn es um das Wohl von vernachlässigten Vierbeinern geht: Der Verein zum Wohl der Tiere und der Gnadenhof Lossa feierten zwei Tage lang einen tollen Geburtstag mit Glücksrad und Verlosung, Flohmarkt und kulinarischen Schmankerln.

Zur Begrüßung der ersten Gäste erzählte die Vorsitzende Katrin Schumann vom jüngsten Einsatz: Sie hat mit Yvonne Ondrey und Silvia Grunicke an einem Tagesseminar „Heimtiere, Kaninchen, Meerschweinchen, Mäuse und Co.“ im 500 Kilometer entfernten Gelsenkirchen teilgenommen, um mehr über die Vermeidung von Erkrankungen durch Fütterungs- und Haltungsfehler zu lernen. Dabei stünden alle im Berufsleben und hätten den lehrreichen Ausflug ohne Hotelübernachtung gemeistert, um das Budget des Gnadenhofs nicht zu sehr zu belasten. „Es war ein Höllenritt, aber jetzt sind wir Ansprechpartner für alles, was nagt“, erklärte sie. Kaninchendame Anke und ihre Gefährten, denen es im neu erbauten Gehege mit schattigen Plätzchen und einem Netz als Schutz vor jagenden Räubern aus der Luft ohnehin schon prächtig ging, kommen nun in den Genuss der neu erworbenen Kenntnisse.

Neben zahlreichen Gratulanten zum Jubiläum warb Kristina Schmitt aus dem Vorstand des Tierschutzvereins Wurzen für eine gute Zusammenarbeit zum Wohl der Tiere: „Wir sind keine Konkurrenz, wir planen ein gemeinsames Projekt.“

Zwei der Gründungsmitglieder des Gnadenhofs wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Helga Hofmann gebührt der Dank der Vorsitzenden Katrin Schumann und des Vorstands für ihre jahrelange, aufopfernde ehrenamtliche Tätigkeit. Wolfgang Albrecht-Collmann hat sich um den Auf- und Ausbau des Gnadenhofs und die Sanierung der Gebäude verdient gemacht. „Er hat in den letzten zehn Jahren die teilweise abbruchreifen Gebäude auf Vordermann gebracht, Fenster, Fliesen und vieles mehr erneuert“, erzählte die Vorsitzende.

Während sich die ersten Gäste auf dem festlich geschmückten Hof umsahen, sich die fantastischen Torten zum Kaffee oder deftige Steaks und Roster schmecken ließen oder den umfangreichen Flohmarkt nach Schnäppchen durchstöberten, kümmerten sich die ehrenamtlichen Helfer ums Wohlergehen der Tiere. Katzendame Frieda war als Pensionsgast unterwegs, während Sylvia Zepp den Nachwuchs von Katzenmama Morle fütterte, die nicht genug Milch für alle ihre hungrigen Kätzchen hat. „Wir stehen auch in Kontakt mit dem Veterinäramt, das uns Notfälle aus Qualzuchten und Animal Hoarding, also von krankhaften Tiersammlern, bringt“, erklärte Schumann, die auf diesem Weg Bella mit ihren hübschen Katzenbabys bekommen hat.

Auch ganz kleine Lebewesen sind auf dem Gnadenhof willkommen. Mandy Hoffmann hat das verwitterte Insektenhotel mit viel Liebe zum Detail rundum erneuert, schick gemalert, mit Stöckchen, Zapfen und Rinde aufgefüllt und mit Blumen sowie Bienenwaben verziert. Eine Augenweide nicht nur für die zweibeinigen Besucher. Die ersten winzigen Bewohner sind schon eingezogen.

Von Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schwerer Unfall am Freitagabend in Panitzsch bei Leipzig: Zwei Motorradfahrer sind kollidiert und wurden schwer verletzt. Die Bundesstraße 6 war voll gesperrt.

27.05.2017

Die Stadt Brandis gewann 2014 den Wettbewerb „Innovationskommune Sachsen“. Mit einem Budget von einer Million Euro, die das Land zur Verfügung stellte, wurden seitdem moderne Verwaltungsverfahren und Formen der Bürgerbeteiligung etabliert.

29.05.2017

Am Dienstag wurde der neue Wasserplatz an der Parthe in Panitzsch eröffnet. Er ist der erste von 14, die zwischen Beucha und dem Leipziger Zoo entstehen sollen.

29.05.2017
Anzeige