Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Wurzen Großauftrag für englische Züge
Region Wurzen Großauftrag für englische Züge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 22.08.2012
Neue Produktionsstätte: Mit der Feier des 150. Firmengeburtstages wurde im Juni die SBF-Fabrik in Baalsdorf eingeweiht, jetzt traf ein Großauftrag ein. Quelle: Andreas Röse
Anzeige
Leipzig/Baalsdorf/Wurzen

Für das Unternehmen scheint sich der Neubau der Produktionsstätte allerdings schon jetzt zu rechnen. Der Großauftrag von Siemens im Volumen von gut 15 Millionen Euro, den die SBF jetzt erhielt, wäre am alten Standort unmöglich gewesen, erklärte Geschäftsführer Alexander Kögel. Thameslink heißt das Projekt in England, an dem die SBF mitwirken darf. Von 2015 an sollen Pendlerzüge auf einer 225 Kilometer langen Eisenbahnstrecke mit 50 Haltestellen zwischen Bedford und Brighton an der Küste verkehren, dabei über London fahren. Siemens hat den Auftrag über 1200 Waggons erhalten und SBF liefert für alle Wagen das komplette Beleuchtungssystem. „Dabei wird ausschließlich modernste LED-Technik eingesetzt", so Kögel. Eine „wahnsinnige Entwicklungs-

leistung" habe es möglich gemacht, erheblich größere Wettbewerber auszustechen. „Wir mussten uns mit fremder Sprache, mit fremden Normen auseinandersetzen. Das Lob von Siemens für die Prototypen hat uns gezeigt, dass unser Unternehmen inzwischen so aufgestellt ist, dass es sich auch auf internationalen Märkten durchsetzen kann." Neben dem Siemens-Engagement wertet Kögel auch einen Bombardier-Großauftrag als Vertrauensbeweis für die SBF. Der zweite Teil des Wurzener Traditionsunternehmens, das 1862 als Sächsiche Broncewarenfabrik (SBf) gegründet wurde, ist die Leuchtenmanufactur. Dort wurden zum Beispiel die Leuchter der Dresdener Semper-Oper gebaut. Im Gegensatz zur Spezialleuchten-Gesellschaft hat die deutlich kleinere GmbH ihren Sitz noch im Wurzener Badergraben. Ob auch sie umzieht, weil kein Konsens mit der Stadt gefunden wird, ist laut Kögel offen. „Der Zug ist noch nicht abgefahren", sagt der Geschäftsführer, „wir spielen gerade mögliche Szenarien durch."

Heinrich Lillie

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die fünf Filme für das 14. Bergfilm-Festivals sind eingetrudelt. Zumindest unter dem Stichwort „Wettbewerbsbeiträge" kann sich der Bennewitzer Peter-Hugo-Scholz als künstlerischer Leiter des Open-Air- Wettstreits am 1. September im Gaudlitzberg zurücklehnen.

21.08.2012

Die Eingemeindung von umliegenden Orten seien ein wichtiger Schritt, um die Muldestadt zu stärken. „Der große Crash blieb aus, aber es bleiben viele kleine Probleme, auch bislang unbekannte", sagte Matthias Berger, Oberbürgermeister von Grimma.

17.08.2012

Im Kulturhistorischen Museum der Stadt Wurzen in der Domgasse laufen die Vorbereitungen zu Ausstellungen im Jahr 2013 bereits jetzt auf Hochtouren. Das Spektrum reicht von Industriekultur über Ringelnatz bis Neo Rauch.

17.08.2012
Anzeige