Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hannes bringt Geschichten in Wurzener Stadtbibliothek zum Klingen

Kinderprojekt Hannes bringt Geschichten in Wurzener Stadtbibliothek zum Klingen

Sie haben Probleme mit Buchstaben und Wörtern. Aber Kinder mit Lese- und Rechtschreibschwäche lieben genauso Geschichten wie Gleichaltrige ohne diese Behinderung. Hannes Heyne nimmt die Betroffenen in der Wurzener Stadtbibliothek mit Musik an die Hand.

Trommel-Rhythmen und Flötentöne in der Wurzener Stadtbibliothek.

Quelle: Frank Schmidt

Wurzen. Grundschüler mit Lese- und Rechtschreibschwäche sowie Mädchen und Jungen der Brückenschule in Wurzen waren in der Stadtbibliothek die Protagonisten einer musikalischen Geschichte, die ihnen Hannes Heyne mit seiner „Klanghütte“ aus Dresden erlebbar machte. Anlass war das vom sächsischen Kultusministerium unterstützte Lernprojekt „Kilian“, welches die „Kinderliteratur anders“ vermittelt. Zum Beispiel mit Instrumenten aus Steinen, Hölzern und Muscheln. Jedoch auch mit Instrumenten im Original verschiedener Völker auf der Erde und sogar mit von Heyne erfundenen und selbst gebauten Klangkörpern.

„Alle diese Instrumente lassen sich von jedem Kind ganz einfach spielen, ohne dafür üben zu müssen“, sagte der Klanghüttenkünstler. Voraussetzung jedoch sei, „bereit zu sein, sich auf etwas einzulassen, was in die Verwandlung führt.“ So werde erwartet, „aufeinander zu hören, egal welche Sprache man spricht, den richtigen Moment für den Anfang und das Aufhören zu finden sowie sich einzumischen.“ Heyne geht mit seiner Klangphilosophie gar noch weiter und ist davon überzeugt, „dass die Musikinstrumente unser aller Lehrer sind. Etwa beim Hören, Spielen und Bauen. Dem 58-jährigen Künstler gehe es mit seinem selbst definierten „erweiteren Musikbegriff“ weniger um den Takt, vielmehr „um die interdisziplinäre Verbindung von Musik, Handwerk, Wissenschaft und interkultureller Verständigung“.

Ziel des Klangprojektes ist eine im Grunde zeitgemäße Erwartung. „Dass die Menschen wieder mit ihren Sinnen umgehen und aus der virtuellen Welt, in der jeder nur noch ein Smartphone vor den Augen hat, zurückfindet in die reale und sinnliche Welt.“ Damit diese Vision bei den Schülern ankommt, hat Heyne alle seine Instrumente sehr behutsam und kindgemäß vorgestellt, erklärt, mit ihnen ausprobiert und natürlich auch vorgespielt. So war es ihm gelungen, spielerisch das Interesse der Kinder zu wecken und sie zum Mitmachen zu begeistern.

Interessant ist die Vita des Klangkünstlers. Denn ursprünglich ist er studierter Hydrogeologe und verwaltete im Raum Dresden verschiedene Trinkwasserschutzgebiete. „Das Wasserrecht ist klar formuliert und wer dagegen verstößt, wird bestraft. Aber das Bewusstsein der Leute hat sich damit nicht geändert. Aber das schaffe ich mit diesem Klangprojekt viel mehr. Für mich ist das akustische Ökologie.“

Von Frank Schmidt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wurzen
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

Gemäß des packenden „Drei in einer Reihe“-Prinzips müssen Reihen aus mindestens 3 Steinen gebildet und aufgelöst werden. Hier kostenlos im Spieleportal von LVZ.de spielen! mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr